Rezension - Ginny Moon hat einen Plan - Benjamin Ludwig

Benjamin Ludwig
Titel: Ginny Moon hat einen Plan
Autor: Benjamin Ludwig
Band: Einzelband
Verlag: HarperCollinsGermany
Seiten: 380
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 14,99
ISBN: 9783959676557
Ersterscheinung: 11.09.2017
Quelle: Verlag



Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar! Hiermit bedanke ich mich nochmal herzlichst beim HarperCollingsGermany Verlag!



Ginny Moon ist vierzehn Jahre alt, liebt Michael Jackson -- und wenn sie nicht jeden Morgen neun Trauben frühstücken kann, droht der Tag in einer Misere zu versinken. Bei ihren dritten Pflegeeltern hat sie endlich ein Zuhause gefunden. Andere wären jetzt glücklich. Aber Ginny versteht die Welt nach ihrer eigenen Logik. Ob ihre leibliche Mutter nun gemeingefährlich ist oder nicht: Ginny muss sie finden. Dafür nimmt sie nicht nur Verfolgungsjagden mit der Polizei und die eigene Entführung in Kauf, sondern muss auch lernen, dass sich das Leben manchmal nicht in ungeraden Zahlen fassen lässt …

Der Klappentext hört sich nach einer sehr emotionalen Geschichte an und an einigen Stellen habe ich diese auch bekommen.

Ginny hatte es nicht einfach in ihren Leben. Sie lebte bei einer gewalttätigen Mutter und war auf sich allein gestellt. Eines Tages schaltet sich das Jugendamt ein und sie kommt immer wieder in Pflegefamilien. Sie schafft es letztendlich und wird adoptiert. Sie hat einen geregelten Tag, sie muss morgens immer dasselbe frühstücken, ansonsten ist ihr ganzer Tag schon durcheinander.

Ginny hat es nicht einfach und versucht das beste aber daraus zu machen. Sie hat schon vieles dazu gelernt und ihre Eltern gehen fürsorglich mit ihr um. Sie gehen auf ihre Bedürfnisse ein und versuchen ihr zu helfen. Allerdings passieren ein paar Dinge und davor fürchten sich die Eltern. Ginny hat eben vieles erlebt und eine Sache verstehen alle nicht, bis zu einem gewissen Punkt. In Ginnys Leben sollen einige Veränderungen auf sie zukommen und es nicht einfach für sie.

Der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig und ich musste erst einmal in die Geschichte reinkommen. Dies ist mir auch gelungen und ich konnte Ginny an vielen Stellen nachvollziehen. Einige Dinge fand ich auch wirklich erschreckend und auch ihre Vergangenheit fand ich sehr grausam und schlimm. Die Geschichte ist mir sehr ans Herz gegangen allerdings passiert dann im Laufe der Geschichte etwas und das ist mir so negativ aufgestoßen. Sowas macht man meiner Meinung einfach nicht. Man kann sowas einem Kind nicht antun. Und ab diesem Zeitpunkt konnte mich die Geschichte nichts mehr geben, was wirklich schade war.


Bis zu einem gewissen Punkt hat die Geschichte mich so emotional mitgenommen. Dann kam etwas und sowas kann ich nicht nachvollziehen und ab da konnte ich leider das Buch nicht mehr genießen.


Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 3/5
Gesamtpaket: 3/5


3 von 5 Engeln

                     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklären Sie sich hiermit einverstanden.