Rezension - Das Spiel des Grafen - Tanja Penninger

Tanja Penninger
© Cover: Dark Diamonds-Verlag
Titel: Das Spiel des Grafen
Autorin: Tanja Penninger
Band: 1 von ?
Verlag: Dark Diamonds
Seiten: 377
Ausgabe: eBook
Preis: 3,99
ISBN: 978-3-646-30022-2
Kaufen: Verlag Thalia



Klappentext/Inhalt:

Als Lisbettas Herrin und beste Freundin Marjan erfährt, dass sie bald an einen Grafen von hohem Stand verheiratet wird, ist ihre Freude zunächst einmal groß. Schon lange hat sich die Adelstochter ausgemalt, welch attraktivem Mann sie einst gehören wird. Aber bereits beim ersten Treffen zeigt sich, dass ihr zukünftiger Gemahl so gar nicht ihren Vorstellungen entspricht. Lediglich ihre Dienerin Lisbetta ist von dem mysteriösen Fremden fasziniert, der seine Abende lieber am Schachbrett als in Gesellschaft verbringt. Durch einen geheimen Ort erfährt sie mehr über die Vergangenheit des Grafen und entdeckt, dass magische Wesen nicht nur in Büchern zu finden sind. Doch das wird ihr bald zum Verhängnis. Denn ehe sie sich versieht, spielt Lisbetta die Hauptrolle in einem Meer aus Lügen, Intrigen und dunkler Gefühle…
Meine Meinung:

Als ich den Klappentext das erste Mal gelesen habe, habe ich mich auf eine düstere und geheimnisvolle Geschichte gefasst gemacht und diese habe ich auch bekommen.

Lisbetta ist die beste Freundin von Marjan und gleichzeitig ihre Dienerin. Als Marjan erfährt, das sie mit einem Grafen verheiratet wird, freut sie sich total und natürlich soll Lisbetta ihre Freundin begleiten. Als sie dort ankommen, ist aber alles anders als gedacht. Marjan ist total unglücklich und möchte am liebsten nichts mit dem Grafen zu tun haben aber dies ist unmöglich. Lisbetta steht ganz unter Marjan und versucht ihr so gut es geht zu helfen. Dennoch will sie auch ihr eigenes Leben und dabei merkt sie schnell, dass der Graf gar nicht so schlecht ist, wie gedacht. Was noch alles so passieren wird, müsst ihr auf jeden Fall selber herausfinden.

Lisbetta lebt mit ihrer besten Freundin beim Grafen. Sie ist für ihre beste Freundin die Dienerin. Sie muss alles machen, was sie von ihr verlangt. Lisbetta ist sehr aufmerksam und merkt schnell, dass Marjan absolut unglücklich ist, da der Graf so ganz anders ist als gedacht. Marjan verlangt immer wieder Dinge von ihr, die Lisbetta zwar nicht gut heißt aber sie dennoch ausführt. Daneben möchte sie aber auch eigene Dinge erkunden und geht dabei immer wieder Risiken ein. Lisbetta ist sehr wissbegierig und möchte sehr viel entdecken. Sie lernt den Grafen näher kennen und merkt, dass er zwar ein verschlossener Mann ist aber das dahinter doch mehr steckt. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen aber dies darf unter keinen Umständen sein, da sie nur eine Dienerin ist. Eines Tages verlangt Marjan etwas schreckliches von ihr und Lisbetta muss sich entscheiden.

Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen und ich habe mich auf eine spannende Geschichte gefasst gemacht. Diese habe ich auch bekommen. Wir haben hier oftmals eine sehr düstere Atmosphäre und die hat mir absolut zugesagt. Daneben gibt es viele Intrigen, Geheimnisse und unausgesprochene Dinge. Oftmals wissen wir nicht, woran wir gerade sind und sind immer wieder überrascht, welche Wendung die Geschichte gibt. Ich hätte mir aber gewünscht, dass wir noch mehr tiefgründige Einblicke in das Leben/Gefühle des Grafen gehabt hätten, dann wäre für mich das Buch perfekt gewesen.

Fazit:

Mich konnte dieser Auftakt absolut überzeugen. Wir haben hier oftmals eine düstere Atmosphäre mit vielen Geheimnissen, Intrigen und vielen mehr. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln




Vielen Dank an den Dark Diamonds Verlag für das Rezensionsexemplar! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen