Rezension - Das Spiel - Rache - Jeff Menaspace

© Cover: Heyne Hardcore-Verlag

Titel: Das Spiel - Rache
Autor: Jeff Menapace
Übersetzt von: Sven-Eric Wehmeyer
Band: 2 von 3
Verlag: Heyne Hardcore
Seiten: 432
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-453-67708-1
Ersterscheinung: 14.11.2016
Kaufen: Verlag Thalia

Das Spiel - Rache (Band 1): Rezension 

Klappentext/Inhalt:

Im Herbst 2008 wurde die Lambert-Familie im amerikanischen Hinterland Opfer der Fannelli-Brüder. Von den beiden Verbrechern überwältigt, mussten die Lamberts buchstäblich durch die Hölle gehen. Sie haben überlebt – und zurückgeschlagen. Doch es ist noch nicht vorbei, denn die Fannellis haben Freunde, sehr gute Freunde. Das Spiel geht weiter … 

Meine Meinung:

Auf diese Fortsetzung habe ich mich so unglaublich gefreut. Vor allem hatte ich einige Erwartungen, da ich den Auftakt spannend, aufwühlend und vieles mehr fand. Leider habe ich nicht ganz das bekommen, was ich gerne gewollt hätte.

Der Familie Lambert wurde durch die Fannelli-Brüder schreckliches angetan. Diese Erlebnisse versucht die ganze Familie zu verarbeiten. Dies ist natürlich nicht so einfach aber sie versuchen das Beste daraus zu machen. Eines Tages passieren rund um die Familie einige unschöne Ereignisse. Patrick und Amy sowie die Kinder müssen damit fertigwerden. Dies ist gar nicht mal so leicht. Die beiden glauben nicht, dass es einen Zusammenhang gibt aber bald wird ihnen so einiges klar. Das Spiel hat nie geendet und sie müssen sich auf einiges gefasst machen.

Patrick ist ein wirklich toller Mann. Er hat Witz, Charm und sorgt sich immer um seine Mitmenschen. Natürlich ist er auch mal wütend und versteht die Welt nicht mehr aber er versucht immer positiv zu sein. Die Ereignisse am See haben ihn sehr mitgenommen und die Wunden müssen jetzt heilen. Als gewisse Dinge passieren, denkt sich Patrick nichts dabei aber schnell merkt er, dass nicht alles in Ordnung ist. Als er den großen Zusammenhang sieht, hat er große Angst aber auch Zweifel. Dennoch stellt er sich der Gefahr und beweist großen Mut.

Amy hat sich durch den Vorfall am See etwas verändert. Sie sieht gewisse Dinge mittlerweile mit anderen Augen. Sie macht sich große Sorgen um ihre Kinder und will nur das Beste für sie. Als sie die nächsten Schicksalsschläge erleidet, kommt sie mit gewissen Dingen nicht mehr klar. Sie lässt sich gehen und begibt sich dadurch immer wieder in Gefahr. Als auch sie das große Ganze sieht, ist es schon zu spät. Sie muss wieder ums Überleben kämpfen und hat große Angst. Dennoch ist sie entschlossen dem Ganzen endlich ein Ende zu bereiten.

Als ich den Anfang gelesen habe, war ich total überrascht. Damit habe ich absolut nicht gerechnet aber im Nachhinein war ja irgendwie klar, dass es in irgendeiner Weise weitergehen muss. Ich möchte jetzt nicht sagen, was sich noch so ergeben wird, da ich ansonsten spoilern würde. Der Verlauf der Geschichte hat mir ganz gut gefallen aber mich konnte der zweite Band nicht so richtig überzeugen. Es gab einige Längen in dem Buch und die ganze Geschichte um Arty war mir zu flach. Man hätte daraus so viel mehr machen können. Außerdem fand ich den Showdown gegen Ende total abgehandelt. Plötzlich geht es voll zur Sache und dann ist es auch schon wieder vorbei. Das fand ich so ein wenig schade. Vor allem das Ende war für mich so ernüchternd. Dennoch gab es auch spannende und aufwühlende Kapitel in dem Buch. An manchen Stellen war ich auch ein wenig sprachlos. Ich freue mich dennoch total auf das Finale und hoffe einfach, dass es wieder so grandios wird, wie der erste Band.

Fazit:

Der Anfang war vielversprechend aber dann gab es immer wieder Längen in dem Buch. Außerdem hätte man aus vielen Sachen einfach viel mehr herausholen können. Manche Sachen waren mir zu abgehackt. Gegen Ende geht es dann richtig zur Sache aber mir war dies viel zu schnell abgehandelt. Dennoch gab es aufwühlende, sprachlose und spannende Momente. Deshalb freue mich sehr auf das Finale und hoffe, dieses kann mich wieder mehr überzeugen.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 3,5/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 3,5/5

3,5 von 5 Engeln





Vielen Dank an den Heyne Hardcore Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hey,

    das hört sich ja nicht sooo gut an. Bin gespannt wie es mir gefallen wird.

    LG Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin echt gespannt, was du dazu sagen wirst!

      Löschen