Neuzugänge KW 43 bis KW 47

Huhu ihr Lieben :))

es ist einige Wochen her, dass meine Neuzugänge kamen. Es haben sich in den letzten Wochen wirklich einige Bücher hier angesammelt :). Ich hatte es gar nicht in Erinnerung, dass es wirklich so viel war :D aber ich freue mich so über die Bücher :))

Die beiden Bücher habe ich Ende Oktober mit der lieben Nicki in Köln gekauft :)).
Es war wirklich ein schöner Tag :))


Apokalypse Z – Dunkle Tage – Manel Loureiro
Tagebuch der Apokalypse – J. L. Bourne


Die 6 Bücher habe ich mit der lieben Stefanie in Dortmund gekauft (Ende Oktober), es war ein so schöner Tag :)):


The Walking Dead 02 – Robert Kirkman
The Walking Dead 03 – Robert Kirkman
Schwarz – Der Dunkle Turm – Stephen King
Jung, blond, tot – Andreas Franz
Menschenjagd – Stephen King
Shinnig – Stephen King

Diese 5 Bücher habe ich von meinem letzten Geburtstagsgutschein bestellt :):


Love Rosie – Cecelia Ahern
Nova & Quinton – Second Chance – Jessica Sorensen
Kein Rockstar für eine Nacht – Kylie Scott
True – Weil dir mein Herz gehört – Erin McCarthy
Faking it – Alles nur ein Spiel – Cora Carmack

Dieses Buch habe ich vor 2 Wochen in meiner Buchhandlung mitgenommen:


Unter Toten – D. J. Molles


Diese 5 Bücher habe ich erst am Freitag gekauft. Ich konnte einfach nicht widerstehen :):


Dark Wonderland – Herzkönigin – A. C. Howard
Die Bestimmung – Fours Geschichte – Veronica Roth
Madison Mayfield – Die Augen des Bösen – Rainer M. Schröder
Panic – Lauren Oliver
Red Rising – Pierce Brown


Kennt ihr die Bücher? Waren sie gut oder schlecht? :))

Rezension - House of Night - Erlöst - P. C. Cast & Kristin Cast

© Cover: FJB-Verlag
Titel: House of Night
Autorin: P. C. Cast & Kristin Cast
Band: 12 von 12
Verlag: FJB
Seiten: 528
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-8414-2222-4
Quelle: Verlag 





Klappentext/Inhalt:

Der letzte Band der weltweit erfolgreichsten Vampyr-Serie aller Zeiten

Die Göttin der Dunkelheit zeigt ihr wahres Gesicht

Showdown in Tulsa: Neferet, die Göttin der Dunkelheit, hat allen ihr wahres Gesicht gezeigt. Sie ist jetzt die uneingeschränkte Herrscherin in Tulsa und im House of Night. Niemand – weder Mensch noch Vampyr - kann ihr mehr gefährlich werden. Nur mit Hilfe der alten Magie könnte man sie noch stoppen. Zoey Redbird ist die Einzige, die damit umgehen kann. Wer wird diesen allerletzten großen Kampf gewinnen?

Meine Meinung:


Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.

Zoey hat etwas getan und dafür sitzt sie in der Menschenwelt in einem Gefängnis. Währenddessen zieht Neferet eine große Show in Tulsa ab. Sie hat Menschen in ihrer Gewalt und hat mit ihnen einige schlimme Dinge vor. Die Polizei von Tulsa fährt sofort zu den Schauplatz und will Neferet aufhalten. Leider hat sie nicht die Macht dazu, Neferet endlich zu stoppen. Als Marx mit Neferet spricht, kommen einige Dinge heraus. Dadurch kommt Zoey aus dem Gefängnis frei. Zoey und ihre Freunde müssen Neferet aufhalten. Ansonsten wird Neferet die ganze Welt beherrschen.

Zoey ist anfangs in einem totalen Tief. Sie denkt, sie hat etwas schreckliches getan. Deshalb will sie niemanden mehr sehen und hören. Sie hat es verdient in dieser Zelle zu sitzen. Als Zoey erfährt, dass sie wieder frei ist und dies nicht getan hat, ist sie total froh darüber. Sie plant mit ihren Freunden wie sie Neferet besiegen können. Dabei muss sie über sich selber hinauswachsen und braucht das Vertrauen ihrer Freunde.

Mir hat Zoey auch in diesem Band wieder gefallen. Sie nimmt einfach kein Blatt vor den Mund und vor allem sie nimmt ihre Herausforderung an. Sie will sich Neferet stellen und die Welt vor ihr retten. Dabei muss sie auf ihr Herz vertrauen und auf ihre Freunde.

Neferet ist in diesem Band wirklich etwas durchgeknallt. Sie verkörpert die Finsternis. Sie hat vor die Weltherrschaft zu übernehmen. Damit sie an ihr Ziel kommt, muss sie einige schlimme Dinge tun. Dies macht sie aber sehr gerne, da sie der Finsternis verfallen ist.

Auf die anderen Charaktere werde ich nicht näher eingehen, da ich ansonsten zu viel verraten würde. Was ich aber euch mitteilen kann: Alle, die auf Zoeys Seite stehen, haben mir gut gefallen. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit und alle versuchen, die Finsternis aufzuhalten.

Schon der Anfang hat mir gut gefallen. Die ersten 200 Seiten habe ich total verschlungen. Es war so mega spannend. Die Ereignisse überschlagen sich einfach und ich war total auf den weiteren Verlauf gespannt. Im Mittelteil hat sich die Geschichte für mich wirklich etwas gezogen. Es geht nur langsam voran und das fand ich etwas schade. Danach ging es wieder total spannend weiter und der große Knall am Ende hat mir gut gefallen. Mit dem Ende bin ich total zufrieden. Auf der einen Seite bin ich froh, dass es endlich mal ein Ende hat aber auf der anderen Seite ist es auch etwas schade. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich an das Buch. Diese Reihe ist ja eine Jugendbuch-Reihe und ich fand für ein Jugendbuch waren Neferets Taten schon etwas zu krass.

Fazit:

Ich habe mich total auf den Abschluss dieser Reihe gefreut. Es war von Anfang an spannend und konnte mich total mitreißen. Der Mittelteil hat sich etwas gezogen und es ging dann nur langsam voran. Gegen Ende wurde es dann wieder besser und der große Finale hat mir gut gefallen. Mit dem Ende bin ich absolut zufrieden und ich bin schon etwas traurig, dass die Reihe jetzt zu Ende ist.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

Leseliste November 2014

Huhu ihr Lieben :)

ich kann es noch gar nicht fassen – es ist schon November. Dieser Post steht schon seit 02.11 aber leider hatte ich eine schlimme Augenentzündung und deshalb kommt dieser Bericht erst jetzt. :/ Ich hoffe - euch interessiert es immer noch :)<3 Ich habe von dieser Liste aber sogar scho ein paar Sachen lesen können bevor es ich die Entzündung hatte :). 

Ich habe >Violet & Luke, Herzsplitter und Crusher bereits gelesen. Die Rezis kommen in den nächsten Tagen :). Meine angefangenen Bücher sind Jung, blond tot und The Walking Dead 02 :))

Diese drei Bücher habe ich im Oktober leider nicht geschafft und deshalb stehe sie wieder auf meiner Liste:



Füreinander bestimmt Violet & Luke – Jessica Sorensen
Out of the shallows – Herzsplitter – Samantha Young
Soul Beach – Salziger Tod – Kate Harrison

Bücher von meinem SuB:



Jung, blond, tot – Andreas Franz
The walking dead 02 – Robert Kirkman
Crusher – Traue Niemanden – Nail Leonard
Nur diese eine Nacht – Gayle Forman
Faking it – Alles nur ein Spiel – Cora Camack
Obsidian – Jennifer L. Armentroud

Kennt ihr die Bücher? Wie waren sie? :)


Rezension - Wunderbare Wünsche - Lindsay Ribar

© Cover: Ivi-Verlag
Titel: Wunderbare Wünsche
Autorin: Lindsay Ribar
Verlag: Ivi (Piper)
Seiten: 336
Ausgabe: Klappenbroschur
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-492-70335-2
Ersterscheinung: 13.10.2014
Quelle: Verlag



Klappentext/Inhalt:

Drei Wünsche hast du frei ...
Als Margo zufällig einen Ring findet, ahnt sie nicht, dass sie damit einen Flaschengeist der besonderen Art an sich gebunden hat: Oliver. Er ist weder aus blauem Nebel noch trägt er einen Turban. Stattdessen ist er überaus stofflich - und gut aussehend! - und verwirrt Margo völlig. Es scheint, als könne er mit seinen wundervollen Augen direkt in ihr Innerstes sehen - was Margo um jeden Preis vermeiden will! Auch drei Wünsche können sie nicht davon abhalten, sich ständig Gedanken über ihn zu machen. Aber dann taucht Olivers Erzfeind Xavier auf, der Jagd auf Dschinn macht, und auch Margo bedroht. Langsam wird ihr klar, dass es mehr als drei Wünsche braucht, um Oliver zu retten. Viel mehr ...

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.

Als ich die Verlagsvorschauen durchgesehen habe, ist mir dieses Buch sofort aufgefallen. Das Cover ist wunderschön gestaltet und als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, ich muss dieses Buch lesen. Leider hat mir das Buch nicht ganz so zugesagt wie erhofft.

Margo singt leidenschaftlich gerne. Deshalb hat sie auch für ein Theater-Stück vorgesungen und erhofft sie die Hauptrolle. Leider bekommt sie diese nicht aber sie versucht sich mit ihrer zugeteilten Rolle anzufreunden. Bei den Proben taucht immer wieder Oliver an Vickys Seite auf. Sie findet ihn anfangs sehr komisch aber nach und nach lernen sie die beiden kennen. Sie erfährt, dass Oliver magische Fähigkeiten hat. Die beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander und kommen sich auch näher. Dann taucht der Erzfeind von Oliver plötzlich auf und es passieren einige krasse Dinge. Die beiden müssen sich diesen gefährlichen Abenteuer stellen.

Margo war mir anfangs etwas zu oberflächlich. Sie wollte am liebsten immer die Beste und Tollste sein und das hat mich wirklich gestört. Nach und nach wird sie aber authentischer. Als sie dann mit Oliver endlich Kontakt hat, verändert sie sich. Sie nimmt ihre Rolle in dem Theaterstück an und scheut auch kein Abenteuer.

Oliver hat mir von Anfang gefallen. Er ist ein total lieber Typ. Er versucht den Menschen ein guter Begleiter zu sein und gewisse Dinge für sie zu tun. Er macht das mit viel Leidenschaft. Weil ihm sein Job so gut gefällt, will sein Erzfeind ihm dies nehmen. Dies will er nicht zulassen aber er weiß nicht wie er es verhindern soll.

Anfangs hatte ich wirklich Probleme mit den Buch und mit Margo. Ich habe einfach keinen Draht zur Geschichte gefunden. Dies kam erst nach so 100 Seiten. Dann konnte mich die Geschichte endlich in ihren Bann ziehen. Dies kam aber vor allem auch durch Oliver, da er einfach nur ein toller Charakter ist. Die Schauplätze waren gut ausgearbeitet und ich konnte mir diese gut vorstellen.

Fazit:

Am Anfang hatte ich leider große Probleme in die Geschichte zu finden. Dies kam erst so nach 100 Seiten. Dann konnte mich die Geschichte aber wirklich begeistern.
Es passieren immer wieder Dinge mit denen man nicht rechnet. Durch Oliver konnte mich die Geschichte begeistern und mit dem Ende kann ich auch leben.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3,5/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

3,5 bis 4 von 5 Engeln 

Rezension - Bound to you - Jamie McGuire

© Cover: Ivi-Verlag
Titel: Bound to you
Autorin: Jamie McGuire
Band: 1 von 3
Verlag: Ivi (Piper)
Seiten: 464
Ausgabe: Klappenbroschur
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-492-70326-0
Ersterscheinung: 13.10.2014
Quelle: Verlag 



Klappentext/Inhalt:

Die junge Studentin Nina versucht gerade mit dem Tod ihres Vaters klarzukommen, als sie an einer Bushaltestelle ihren Traumtypen Jared kennenlernt. Doch war ihre Begegnung wirklich Zufall? Jared scheint alles über sie zu wissen – mehr als ihre besten Freunde, vielleicht sogar mehr als sie selbst. Aber Jared ist nicht das einzige, und auch nicht das gefährlichste Rätsel, das Nina lösen muss. Auf der Suche nach der Wahrheit über den Tod ihres Vaters gerät Nina zwischen die Fronten eines Krieges, der älter ist als die Menschheit selbst.

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.

Als ich die Verlagsvorschauen gesehen habe ich mich total gefreut, dass die Autorin mal in einem anderem Genre schreibt. Ich habe mich auf eine magische und tolle Geschichte gefasst gemacht und die habe ich auch bekommen.

Nina trauert, da sie einen sehr wichtigen Menschen verloren hat. Dadurch lernt sie den charmanten Jared kennen. Er taucht immer wieder aus heiterem Himmel auf und führt sie zum Essen usw. aus. Nina findet daran gefallen und auch Jared möchte sie näher kennen lernen. Sie freut sich immer wenn sie ihn sieht. Nach und nach erfährt sie aber Dinge mit denen sie absolut nicht gerechnet hat. Dabei weiß sie manchmal selber nicht mehr was sie machen soll und wie ihre Gefühle sind. Sie muss sich gefährlichen Herausforderungen stellen und versucht sie so gut es geht zu meistern.

Zu Nina konnte ich eine gute Verbindung aufbauen. Sie ist anfangs wirklich in tiefer Trauer versucht aber ihr Leben weiter zu leben. Sie zeigt ihre Gefühle offen und versucht, dass alle immer gut zueinander sind. Für ihre Liebe wie auch für ihre Freunde würde sie alles tun. Manchmal hat sie versucht Dinge richtig zu machen aber dies ging dann etwas nach hinten los. Dadurch wurde sie aber nur noch authentischer.

Jared ist gutaussehend, charmant und hat eine tolle Ausstrahlung. Jared kennt Nina schon sehr lange aber davon durfte Nina nie etwas wissen. Dann macht er etwas, was er gar nicht tun darf und somit ändert sich einiges in seinem Leben. Er möchte Nina endlich für sich gewinnen. Er versucht sie glücklich zu machen und dies würde er um jeden Preis tun. An vielen Stellen war er sehr eifersüchtig und er konnte sehr schnell wütend werden. Dies fand ich an einigen Stellen etwas zu viel aufgetragen.

Der Anfang konnte mich schnell überzeugen und ich war schon ganz gespannt wer übersinnliche Fähigkeiten usw. hat. Wir haben einiges über die Übersinnlichen-Wesen erfahren und mir haben sie total gut gefallen. Der Mittelteil war dann etwas langatmig und mir hat da ein bisschen die Action gefehlt. Gegen Ende wurde es dann actionreicher und aufregender. Dies hat mir dann wieder zugesagt.

Fazit:

Die Autorin hat mit Bound to you einen guten Auftakt geschafft. Der Anfang war schon total aufregend und spannend. Man wollte nur noch wissen wie es weiter geht. Im Mittelteil hat es etwas geschwächelt und manche Stellen haben sich leider sehr gezogen. Danach wurde es aber immer besser und das Ende war sehr actiongeladen. Mit dem Ende kann ich zurzeit so leben aber ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

Lesemonat Oktober 2014

Huhu ihr Lieben :)

schon wieder ist ein Monat rum :). Die Zeit vergeht viel zu schnell – findet ihr nicht auch?

Ich habe im Oktober trotz Klausuren wirklich einiges geschafft und ich bin total zufrieden :).

Meine Bücher:




  1. Leben des Galilei – Brecht (Schullektüre)
  2. Neferets Fluch – P. C. Cast 
  3. Ich brenne für dich – Tahereh Mafi: Rezension 
  4. Kalonas Fall – P. C. Cast (Meinung folgt) 
  5. Wen der Rabe ruft – Maggie Stiefvater: Rezension
  6. Das Labyrinth ist ohne Gnade – Rainer Wekwerth: Rezension
  7. Soul Beach – Schwarzer Sand – Kate Harrison: Rezension
  8. Nova & Quinton – True Love – Jessica Sorensen: Rezension
  9. The Walking Dead – Robert Kirkman: Rezension
  10. Bound to you – Jamie McGuire: Rezension
  11. Wunderbare Wünsche – Lindsay Ribar: Rezension
  12. House of Night – Erlöst – P. C. Cast: Rezension
Statistik:

Bücher: 12
vom SuB: 7 + 1 Schullektüre
Rezi-Exemplar: 4
Seiten gesamt: 4357
pro Tag: ca. 140,55

Highlights: Wen der Rabe ruft
Flops: keine


Rezension - Soul Beach - Schwarzer Sand - Kate Harrison

© Cover: Loewe-Verlag
Titel: Soul Beach – Schwarzer Sand
Autorin: Kate Harrison
Band: 2 von 3
Verlag: Loewe
Seiten: 376
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 18,95
ISBN: 978-3-7855-7387-7
Ersterscheinung: 2014
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Quelle: Verlag 


Klappentext/Inhalt:

Meine Schwester ist tot.

Doch sie lebt weiter am Soul Beach.

Um sie von dort zu befreien, muss ich ihren Mörder finden.

Aber je näher ich ihm komme,
desto näher kommt er mir.


Meine Meinung:

Den ersten Band habe ich letztes Jahr gelesen und ich fand den wirklich gut. Deshalb war ich schon ganz gespannt auf den zweiten Teil. Ich hatte mir erhofft, dass es wieder so spannend wird und wir noch mehr über Soul Beach erfahren.

Alice hat ihre Schwester Meggie verloren. Sie wurde ermordet. Alice will herausfinden wer ihr Mörder ist. Sie will endlich die Wahrheit erfahren. Die Polizei hat einen Hauptverdächtigen doch Alice glaubt nicht, dass Tim das war. Sie traut ihm das einfach nicht zu. Dann passiert etwas sehr schreckliches und Alice ist noch mehr davon überzeugt, dass Meggies Mörder nicht Tim ist. Am Soul Beach kann sie ihre Schwester weiterhin sehen und auch ihre neuen Freunde. Alice kann den Jugendlichen am Soul Beach helfen, wenn Alice aber auch der Jugendliche es will. Deswegen reist sie nach Barcelona. Dort findet sie einige Dinge heraus und hilft einem Jugendlichen am Soul Beach wieder. Außerdem ist sie dem Mörder von Meggie sehr dicht auf der Spur. Deshalb passiert dann wieder etwas sehr schreckliches. Alice kann es einfach nicht fassen. Sie will endlich wissen wer Meggie getötet hat und vor allem warum.

Mir hat Alice in diesem Band wirklich gut gefallen. Sie nimmt ihre Herausforderungen an obwohl ihr immer wieder Steine in den Weg gelegt werden. Sie will ihrer Schwester aber auch ihren Freunden am Soul Beach helfen. Dadurch kommt sie immer wieder in gefährlichen Situationen aber sie versucht diese so gut wie es geht zu meistern.

Auf die anderen Charaktere gehe ich diesmal nicht genauer ein, da ich ansonsten zu viel von der Geschichte verrate. Eines was ich sagen kann ist, ich habe ein paar Vermutungen wer Meggie getötet hat und warum. Ich bin gespannt ob es wirklich so ist.

Mir hat dieses Buch wieder richtig gut gefallen. Es hat eine gut Spannung drin und wie erfahren einiges über die Charaktere. Außerdem konnte ich die Gefühle und Taten von den Charakteren sehr gut nachvollziehen. Die Schauplätze waren auch gut dargestellt. Vor allem der Schauplatz in Barcelona. Ich war dort noch nie aber ich konnte alles super nachvollziehen. Einen richtigen Kritikpunkt habe ich zwar nicht aber ich denke einfach da geht noch mehr und deshalb konnte ich einfach noch keine 5 Engel vergeben.

Fazit:

Band zwei ist wieder total spannend gewesen. Man hat total mit Alice und den anderen mitgefiebert. Alice begibt sich wieder in gefährliche Sitationen und versucht daraus das Beste zu machen. Sie will endlich wissen wer Meggie getötet hat und wird dafür alles tun. 

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

Rezension - Das Labyrinth ist ohne Gnade - Rainer Wekwerth

© Cover: ARENA-Verlag
Titel: Das Labyrinth ist ohne Gnade
Autor: Rainer Wekwerth
Band: 3 von 3
Verlag: ARENA
Seiten: 344
Ausgabe: Gebundenes Buch ohne Schutzumschlag
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-401-06790-2
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Quelle: Verlag 


Das Labyrinth erwacht (Band 1): Rezension
Das Labyrinth jagt dich (Band 2): Rezension

ACHTUNG: Im Klappentext sind die Namen der drei Jugendlichen genannt die bisher überlebt haben. Wenn ihr das nicht lesen wollt – dann fangt erst ab der Meinung an zu lesen. Ich werde die Namen nicht erwähnen. :)

Klappentext/Inhalt:

Sie sind nur noch zu dritt und sie sind geschwächt. Aber sie wollen überleben – um jeden Preis. Zweifel überschatten den Kampf gegen das Labyrinth, das mit immer neuen Mysterien für die Jugendlichen aufwartet. Ihr mühsam erworbener Teamgeist scheint nicht zu brechen, doch lohnt sich für Jeb, Jenna und Mary der gemeinsame Kampf, wenn nur einer von ihnen überleben kann? Die entscheidende Frage aber wagt niemand zu stellen: Was erwartet den letzten Überlebenden hinter dem sechsten Tor?

Meine Meinung:

Im Mai habe ich mit dieser Trilogie begonnen und fand die ersten beiden Bände wirklich toll. Deshalb war ich total gespannt wie die Trilogie endet. Natürlich hatte ich an Band drei so meine Erwartungen aber ganz zufrieden war ich leider letztendlich nicht.

Mittlerweile sind es nur noch 3 Jugendliche. Die drei sind wieder in einer neuen Welt. Diesmal sind sie auf einem Schiff und müssen sich durch die See kämpfen. Dies ist natürlich nicht so einfach und leider bleibt am Ende einer der drei Jugendlichen zurück. Ich fand es so schade, dass es ausgerechnet dieser Jugendliche ist. In der nächsten Welt sind sie nur noch zu zweit. Diese Welt ist sehr heiß und besteht aus einer Insel. Eine der beiden Jugendliche wird die Herausforderung zum letzten Tor annehmen und der/die Andere leider nicht. Am Ende schafft es eine Person durch die Tore und wacht in der normalen Welt wieder auf.

In der normalen Welt erfährt diese Person einige Dinge, die einfach nur unvorstellbar sind. Er/Sie ist total geschockt und weiß einfach nicht wie es jetzt weiter geht. Dann passieren einige Dinge und der/die Jugendliche muss eine Entscheidung treffen wie es mit gewissen Dingen weiter geht.

Als ich die ersten Seiten des dritten Bandes gelesen habe, war ich wieder total magisch angezogen. Es ist von Anfang an wieder total spannend und aufregend. Nach dem die Welten durchschritten sind, sind wir wieder in der realen Welt. Dort erfahren wie endlich wieso die sieben Jugendliche im Labyrinth waren. Ich habe mir ehrlich gesagt schon so etwas gedacht, was dann eben kam. Der Autor hat das wirklich toll durchdacht und mir hat es gut gefallen. Am Ende trifft ja der/die Jugendliche eine Entscheidung und dann ist das Buch zu Ende. Ich finde es sehr schade, dass es kein „rundes Ende“ ist. Für mich bleiben noch ein paar Fragen offen und man könnte auf jeden Fall noch einen Band schreiben.

Fazit:

Der dritte Band konnte mich auch wieder in einen magischen Band ziehen. Die restlichen Welten waren wieder total gut durchdacht und haben mir gefallen. Nach dem die Welten durchschritten sind erfahren wir endlich was eigentlich passiert ist. Eine ähnliche Erklärung habe ich mir gedacht und ich fand es gut wie der Autor dies umgesetzt hat. Leider bin ich mit dem Ende nicht ganz zufrieden. Ich hätte mich über einen „runderen Abschluss“ gefreut. Für mich bleiben einfach einige Fragen noch offen und das ist wirklich schade.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4,5/
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln