Neuzugänge Januar 2014 #2

Vor ein paar Tage habt ihr meine Neuzugänge für den Monat Januar gesehen, aber ich konnte leider nicht widerstehen :D – deshalb gibt es hier noch 3 neue Bücher :) 




Einfach. Liebe. - Tammara Webber
Eve & Adam – Michael Grant und Katherine Applegate
Tanz auf Glas – Ka Hancock 

XXL Lese-WochenEnde by Booktasy



Hallo meine Lieben :)

Die liebe Katrin von Booktasy wird im März das erste XXL Lese-WochenEnde veranstalten. :) - gehen wir zusammen den SuB an! :) 

Hier sind die wichtigsten Informationen :)


Es gibt so viele wunderschöne Bücher und unser SuB wird immer höher und höher! Manche droht er schon zu erdrücken. 
Doch an dem 1. LeseWochenEnde 
von Freitag, den 14.3.2014, 15 Uhr
bis Sonntag, den 16.3.2014, 21 Uhr

 wollen wir  so viel  LESEN wie nur möglich! 

Wenn ihr an diesem Wochenende keine oder wenig Zeit habt, dann ist es nicht schlimm! Ihr könnt gerne trotzdem teilnehmen, denn es werden noch mehr LeseWochenEnden folgen.



Die wichtigsten Punkte: 

1. Klickt auf den folgenden Link und tretet doch der FB-Gruppe bei: LeseWochenEnden - Die Sub-Therapie
Hier könnt ihr eure eigenen Dateien anlegen. 

https://www.facebook.com/groups/599321393472413/ 

2.  Es wird 2 Updates geben 

3. Es dürfen nur Sub-Bücher gelesen werden.

4.  Ich werde euch ein paar Aufgaben stellen, die es euch erleichtern sollen, den Sub-Kampf zu bestreiten und euch gegenseitig besser kennen zu lernen. 


5. Ihr dürft gerne am Ende des Events Rezensionen oder Kurzmeinungen zu euren gelesenen Büchern verfassen.


6. Tauscht euch aus und ermutigt euch gegenseitig.

7. Es darf gerne Werbung für diese Veranstaltung gemacht werden. Das Titelbild darf sehr gerne kopiert, verwendet und geteilt werden, aber bitte immer mit Link zu meinem Blog oder der FB-Gruppe. Danke <3 

8. Lesen! Lesen! Lesen! 

Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam einige Bücher vom Sub runterholen können! Diese Veranstaltung soll euch ermutigen euren Sub zu terminieren. 

Ich freue mich schon sehr darauf! 




Rezension - Gelöscht - Teri Terry


© Cover: Coppenrath-Verlag

Titel: Gelöscht
Autorin: Teri Terry 
Verlag: Coppenrath 
Seiten:432
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 17,95
ISBN: 978-3-649-61183-7
Verlag: Hier




Klappentext: 

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. 

Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los - hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Website mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und begreift allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit - doch wem kann sie überhaupt noch trauen? 

Mehr zum Inhalt: 

Die Geschichte spielt im Jahre 2054 in England. Die Grenzen im Land sind geschlossen und das Land versucht den Terrorismus, der sich unter den Jugendlichen ausgebreitet hat, zu bekämpfen. Eine Maßnahme gegen den Terrorismus ist das Slating. Dies ist eine Operation bei denen die straffälligen Jugendlichen ihrer Erinnerungen beraubt werden. Nach der Operation werden sie mit einer neuen Identität ausgestattet und in fremde Familien unterbracht. Es ist Kylas letzte Chance, da sie schon zwei Mal geslated wurde. Schnell bemerkt sie, dass sie anders ist. Sie kann sich immer wieder an Sachen aus ihrem früheren Leben erinnern und macht sich mit Ben auf die Suche nach Antworten.

Warum wurde sie geslated?
Wer war sie in ihrem früheren Leben?

Meine Meinung: 

Die Protagonistin Kyla ist ein sehr schüchternes, zurückhaltendes und beobachtendes Mädchen. Sie muss alle Dinge neu Lernen wie beispielsweise das Geschirr abspülen oder die Schuhe zubinden. Ihre Flashbacks sind oft sehr stark und sie fragt sich immer mehr wer sie vor dem Slating gewesen ist. Leider konnte ich zu Kyla keine richtige Verbindung während des Lesens aufbauen. Mir war das alles ein bisschen zu langweilig, dass sie ständig nur beobachtet und sich Gedanken um ihr Leben macht.

Die anderen Charaktere wie beispielsweise ihre Eltern und ihre Schwester fand ich ganz in Ordnung. Eine richtige Verbindung konnte ich aber auch nicht zu ihnen aufbauen. Ben war der einzige Charakter mit dem ich mitempfinden konnte. Ben ist ein sehr tapferer Junge. Das was er sich in den Kopf setzt wird auch durchgezogen. Was ich sehr schade fand, dass man über Ben nicht viel erfährt und das er auch längere Kapitel nicht vorkommt obwohl Kyla sich ihn in verliebt hat und versucht mit ihm die Vergangenheit beider herauszufinden.

Des Weiteren fand ich, dass das Buch zu lange an einem Punkt war. Es ist einfach nicht vorwärts gegangen und es gab keine großen Überraschungsmomente, da vieles schon im Klappentext angesprochen wurde. Ich hätte es besser gefunden, wenn ich nicht gewusst hätte, dass Kyla eine vermisste Person ist und, dass sie anscheinend etwas mit Terrorismus zu tun hat. Dies wären tolle Überraschungseffekte gewesen. Am Ende des Buches gab es aber dann doch einen tollen Überraschungsmoment, der mir gut gefallen hat, deshalb bin ich jetzt doch auf Band 2 neugierig.

Fazit:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Autorin mit dem Buch „Gelöscht“ eine tolle Thematik angesprochen hat, die ich sehr interessant finde. Leider konnte mich das Buch nicht richtig überzeugen und ich hoffe das der zweite Band besser wird. 

Bewertung:

Cover: 4/5
Klappentext: 2,5/5
Inhalt: 2,5/5
Schreibstil: 3/5
Gesamtpaket: 3/5

3 von 5 Engeln

 


Rezension - Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt - Alyson Noel


© Cover: Page & Turner
Titel: Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt
Originaltitel: Soul Seeker - Fated
Autorin: Alyson Noël
Verlag: Page & Turner 
Seiten: 448
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-442-20406-9
Verlag: Hier



Inhalt:


Eine zarte Liebe, von Dunkelheit bedroht

Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit still zu stehen scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt, scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen Augen in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er vorgibt zu sein und eine dunkle Gefahr von ihm ausgeht?
 




Meine Meinung:

Das Buch hat von Anfang an eine sehr gute Leitlinie. Die spirituellen Leittiere werden erklärt und die Kapitel sind in größere Abschnitte zusammengefasst. Die Protagonistin Daire ist ein Mädchen, dass die Möglichkeit hat mit Hollywood-Stars auszugehen. Nach dem sie die Visionen hat, glaubt sie, sie dreht durch. Bei ihrer Großmutter ist sie anfangs sehr rebellisch und will einfach nur noch weg. Als sie mehr und mehr versteht ist sie mutiger, aufrichtiger und will ihre Großmutter retten. Diese Veränderung von einem locker leichten Leben zu einem sehr mutigen und bestimmten Leben gefällt mir sehr gut. 

Zunächst konnte mich das Buch noch nicht richtig in seinen Bann ziehen. Mir kam es an manchen Stellen etwas langatmig vor. Diese Phase verging ab dem Zeitpunkt als Daire in die Schule geht. Endlich ging es voran und sie nimmt ihr Schicksal an.

Die anderen Charaktere fand ich ansonsten gut ausgearbeitet. Daires Mutter ist eine gestresste Frau und fürsorgliche Mutter. Die Großmutter muss man einfach lieben, so eine Großmutter wünscht sich jeder. Sie ist liebevoll, fürsorglich und möchte nur das Beste für Daire. Der Junge mit den blauen Augen ist zunächst sehr mysteriös aber im Laufe des Buches erfährt man mehr über ihn und ich fand ihn letztendlich sehr anziehend und sympathisch. 

Fazit:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Autorin eine sehr schöne Welt mit verschiedenen Dimensionen und tollen Charakteren erschaffen hat. Dieses Buch ist ein schöner Auftakt für ihre Tetralogie. Ich freu mich schon Band 2 zu lesen :) 

Bewertung: 

Cover: 5/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket 4/5


4 von 5 Engeln 

  

Neuzugänge Januar 2014 - Kartoniert/Taschenbuch


Taschenbücher:

  • Höllisches Vermächtnis – R. L. Stine
  • Bluthexe – Cate Tiernan
  • Magische Glut – Cate Tiernan
  • Dahs & Lulys Winderwunder – Rachel Colin und David Levithan
  • Ein Tag, zwei Leben – Jessica Shirvington
  • Das Geheimnis von Ella & Micha – Jessica Sorensen
  • Für immer Ella & Micha – Jessica Sorensen
Kartoniert:

  • Spiel der Angst – Veit Etzold
  • Frostfluch – Jennifer Estep
  • Spinnenkuss – Jennifer Estep


Neuzugänge Januar 2014



Einfach. Liebe. - Tammara Webber
Eve & Adam – Michael Grant und Katherine Applegate
Tanz auf Glas – Ka Hancock 




Taschenbücher:
  • Höllisches Vermächtnis – R. L. Stine
  • Bluthexe – Cate Tiernan
  • Magische Glut – Cate Tiernan
  • Dahs & Lulys Winderwunder – Rachel Colin und David Levithan
  • Ein Tag, zwei Leben – Jessica Shirvington
  • Das Geheimnis von Ella & Micha – Jessica Sorensen
  • Für immer Ella & Micha – Jessica Sorensen
Kartoniert:
  • Spiel der Angst – Veit Etzold
  • Frostfluch – Jennifer Estep
  • Spinnenkuss – Jennifer Estep



Hardcover:
  • Für immer die Liebe – Cynthia J. Omololu
  • Dark Destiny – Jennifer Benkau
  • Wie Monde so silbern – Marissa Meyer
  • Zurück nach Hollyhill – Alexandra Pilz
  • Soul Seeker – Alyson Noel
  • Vom Mondlicht berührt – Amy Plum
  • Delirium – Lauren Oliver
  • Zersplittert – Teri Terry
  • Die Auserwählten in der Todeszone – James Dashner
  • Dark Angels Fall – Die Versuchung – Kristy Spencer und Tabita Lee Spencer 


Rezension - Gebannt - Unter fremden Himmel - Veronica Rossi


© Cover: Oetinger-Verlag
Titel: Gebannt - Unter fremden Himmel
Autorin: Veronica Rossi
Verlag: Oetinger 
Seiten: 432
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 17,95
ISBN: 978-3-7891-4620-6
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Verlag: Hier




Klappentext

ZWEI WELTEN, DIE SIE TRENNEN - EINE LIEBE, DIE SIE EINT! 

Als Aria aus ihrem geschützten Lebensraum, einem Raum ohne Schmerz und Leid, in die Wildnis verbannt wird, scheint ihr Tod so gut wie sicher. Wäre da nicht Perry, der so anders ist als alles, was sie kennt. Er rettet ihr das Leben. Ganz allmählich fasst Aria Zutrauen zu ihm, und gemeinsam begeben sie sich auf eine gefährliche Odyssee, die Aria bis an ihre Grenzen bringt. Und die Gefühle in ihr weckt - Gefühle für Perry, die sie unbedingt vor ihm geheim halten muss. Denn kann ihre Liebe einer Zukunft haben in einer Welt, in der sie nicht füreinander bestimmt sind? 

Mehr zum Inhalt: 

Auf den ersten Seiten des Buches wird klar, dass Aria in sog. Biospähren lebt. In den Biospähren ist sie sicher und dort kann sie sich über ein Gerät, dass sich Smarteye nennt, in verschiedene Welten eintauchen. Dort gibt es beispielsweise keinen Schmerz und auch kein Leid. Ihre Mutter ist eine Forscherin und muss nach Bliss reisen. Als sie tagelang nichts von ihrer Mutter hört, versucht sie an Informationen zu kommen und dieser Tag, soll einer der schlimmsten Tage in ihrem Leben werden. Zum Einem trifft sie trifft auf Perry, der ihr das Leben rettet und zum Anderem wird sie aus ihrer Welt verbannt. 

Im weiteren Verlauf erfährt man einiges über Perry. Perry ist ein Barbar. Er lebt in der Wildnis und muss sich dort alles erkämpfen. In seinem Leben gab es viel Schmerz und Leid. Außerdem gibt es bei den Babaren einige sehr interessante Fähigkeiten. Als eines Tages sein Neffe von den Leuten aus den Biospähren entführt wird, will er nur eines: Er will ihn finden und nach Hause bringen. Er tritt seine Reise an und trifft nochmals auf Aria und somit kann ein Abenteuer beginnen. 

Wird Aria ihre Mutter finden?
Wird Perry seinen Neffen nach Hause holen?
Welche Fähigkeiten haben die Barbaren?




Meine Meinung: 

Seit meinem Geburtstag lag dieses Buch auf meinem SuB. Eine richtige Motivation es zu lesen, hatte ich nicht. Als ich mir die Neuerscheinungen für das kommende halbe Jahr angeschaut habe, habe ich gesehen, dass der dritte Teil und somit der letzter Teil im Mai erscheinen wird. Dies gab die Anregung um das Buch endlich zu lesen.

Ich dachte, dass das Buch im Fantasy-Bereich liegt. Fragt mich nicht warum. :D Nach dem ich die ersten Seiten gelesen hatte, wurde mir bewusst, dass dies ja eine Dystopie ist. Das Buch ist aus zwei Sichtweisen geschrieben. Einmal aus Sicht von Aria und die andere Sicht ist die von Perry. Ich finde Bücher mit verschiedenen Sichtweisen immer gut, weil die Spannung besser aufgebaut wird. 

Für mich persönlich war der Anfang etwas verwirrend. Dies legt sich aber nach einiger Zeit und sobald diese etwas verwirrende Phase um ist, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es wurde von Seite zu Seite besser. Das Abenteuer zwischen Aria und Perry konnte mich total mitreisend und die Liebesgeschichte, die sich zwischen den beiden entwickelt fand ich sehr bewegend. 

Bewertung

Cover: 5/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5


4 von 5 Engeln 

  

Rezension - Die Auserwählten im Labyrinth - James Dashner

© Cover: Carlsen-Verlag
Titel: Die Auserwählten im Labyrinth
Originaltitel: The Maze Runner
Autor: James Dashner
Verlag: Carlsen
Reihe: 1 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99

ISBN: 978-3-551-31231-0
Altersempfehlung: ab 13 Jahren 
Verlag: Hier 


Klappentext:

Er heißt Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem seltsam bizarren Ort gelandet - einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth, in dem mörderischen Kreaturen lauern. Gemeinsam mit fünfzig anderen Jugen sucht Thomas den Weg in die Freiheit. Doch dafür bleibt ihnen nicht viel Zeit...

Meine Meinung:

Dieses Buch wurde mir so oft empfohlen, weil es ja so unglaublich toll sein soll. Als ich das Buch angefangen habe, hatte ich natürlich hohe Erwartungen und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Die Charaktere sind von dem Autor einfach so unglaublich gut ausgearbeitet und er hat eine grandiose Welt erschaffen. 

Thomas weiß nichts außer seinem Namen und er weiß auch nicht warum er zu dieser Lichtung geschickt wurde und was er überhaupt an diesem total seltsamen Ort tun soll. Genau diese Hilflosigkeit bekommt man in den ersten Kapiteln zu spüren und ich finde es einfach nur großartig. Des Weiteren sind die ersten Kapitel verwirrend, dies ist aber vom Autor so gewollt. So konnte man sich in Thomas besser hineinversetzen, da er ja nichts außer seinen Namen weiß. 

Im Laufe der Geschichte erfährt Thomas immer mehr über diesen Ort und welche Aufgaben es gibt. Obwohl manche von den anderen Jungen schon 2 Jahre an diesem Ort sind und noch keinen Ausweg gefunden haben, geben sie die Hoffnung nicht auf. Kurz darauf wird den Jungen auf der Lichtung eine weitere Person geschickt und diese Person hat eine Botschaft. 

Wer ist diese Person?
Welche Botschaft hat diese Person?
Werden sie den Weg aus diesem Labyrinth schaffen? 

Lest selbst! (: 

Dieses Buch muss man gelesen haben. Es ist packend, spannend und einfach nur genial! 


Bewertung: 

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 5/5
Schreibstil: 5/5
Gesamtpaket: 5/5

5 von 5 Engeln 

  

Rezension - Das Geheimnis von Ella & Micha - Jessica Sorensen


© Cover: Heyne-Verlag
Titel: Das Geheimnis von Ella & Micha 
Originaltitel: The Secret of Ella & Micha 
Autorin: Jessica Sorensen 
Verlag: Heyne
Seiten: 288
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 8,99
ISBN: 978-3-453-41772-4
Verlag: Hier
Leseprobe: Hier



Klappentext: 

"Du kannst mich wegstoßen, kannst weglaufen und ich werde dich trotzdem lieben."

Ella liebt Micha und Micha liebt Ella - es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr meint, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft. 





Meine Meinung: 

Das Cover hat mich von Anfang an angesprochen. Als ich den Klappentext durchgelesen habe, dachte ich mir, dass könnte eine tolle Liebesgeschichte werden. Durch den tollen Schreibstil der Autorin bin ich gut in das Buch gekommen.

Die beiden Protagonisten sind von der Autorin richtig gut ausgearbeitet. Durch die unterschiedlichen Sichtweisen konnte man gut mit den beiden mitfiebern und hat die Beweggründe verstanden. Das Buch ist mir so ans Herz gegangen. Es war einfach nur wunderschön zu lesen, wie sich die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt. 

Ich finde der Klappentext ist genau richtig ausgewählt worden, deshalb möchte ich gar nicht weiter auf den Inhalt eingehen, da ich ansonsten zu viel verraten würde. 

Wie wird das erste Wiedersehen zwischen den beiden werden?
Werden die beiden ein Paar? 

Lest selbst! (: 

Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die einem richtig ans Herz geht. (: 

Bewertung: 

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 5/5
Schreibstil: 5/5
Gesamtpaket: 5/5


5 von 5 Engeln 

   







Rezension - Von der Nacht verzaubert - Amy Plum


© Cover: Loewe-Verlag
Titel: Von der Nacht verzaubert
Autorin: Amy Plum
Verlag: Loewe
Seiten:  400 
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 18,95
ISBN: 978-3-7855-7042-5
Altersempfehlung: ab 13 Jahre
Verlag: Hier





Inhalt

Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern – bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben – nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einen jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.






Meine Meinung: 

Das Buch lag schon eine ganze Weile auf meinem SuB. Nach dem bekannt wurde, dass im Februar 2014 der dritte und somit letzte Teil der Trilogie erscheint, dacht ich mir, ich kann das Buch jetzt mal anfangen zu lesen. Ich bin sehr gut in das Buch reingekommen. Es hat einen einfachen Schreibstil und ist in der Ich-Form geschrieben. 

In dem Buch geht es um Kate. Sie hat ihre Eltern bei einem tragischen Autounfall verloren und zieht mit ihre Schwester nach Paris zu ihren Großeltern. Jeder geht mit einem Verlust anders um. Kates Schwester stürzt sich in das Nachtleben und Kate sucht Zuflucht bei ihren Büchern. Eines Tages trifft sie Vincent. Vincent verändert alles in ihrem Leben. Letztlich verliebt Kate sich in Vincent aber dann muss sie erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. 

Was genau bedeutet es ein Revenant zu sein? 
Wie wird Kate damit umgehen?
Kann diese Liebe bestehen? 

Lest selbst! (: 

Es ist eine packende Liebesgeschichte mit einem kleinen Abenteuer. 


Bewertung: 

Cover: 5/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln