Welche Bücher habe ich vor 10 Jahren gelesen

Huhu,

ich habe ja jetzt endlich ein Bücherzimmer und als ich meine Bücher dort einsortiert habe, habe ich festgestellt, dass ich viele Bücher habe, die ich vor Jahren gelesen habe. Deshalb fand ich es für mich total interessant zu sehen was ich vor 10 Jahren gerne gelesen habe, da ich davon noch einige Bücher besitze.
Vor 10 Jahren war ich 15 Jahre alt :D und habe gerne Thriller/Krimi gelesen. Ich kann mich aber nicht mehr erinnern, welche ich gelesen habe, da ich diese Bücher nicht mehr besitze. General habe ich aber mit 15/16 nicht ganz so viel gelesen, da ich in der Zeit viel lieber mit Freunden unterwegs war. Plötzlich kam aber eine Jugendbuchreihe raus und ab da habe ich wieder viel mehr gelesen.

Es war keine geringe Buchreihe als Twilight! Ich muss sagen, dass mir die Bücher damals richtig gut gefallen haben und auch die Filme mag ich. Ich habe die Bücher in der Zeit rauf und runter gelesen und so sehen meine Ausgaben auch aus.


Zu dem Zeitpunkt wollte ich unbedingt Geschichten über Vampire lesen und dann kam die Serie The Vampire Daries auf Pro7. Ich fand die erste Folge gut und als ich mitbekommen habe, dass es dazu auch Bücher gibt, habe ich mir diese gekauft und habe die komplette Reihe durchgesuchtet. Ich habe damals bis Band 8 gelesen. Es ist so eine komplexe Geschichte und so ganz anders als die Serie aber ich fand sie unglaublich gut.

Als ich diese Reihe dann beendet habe, musste natürlich was neues her und ich wollte wieder gerne was mit Vampiren lesen aber ich war sehr skeptisch, da mir diese beide Buchreihen so gut gefallen haben und ich gedacht habe, an die beiden Reihen kommt nichts mehr heran. Falsch gedacht!

Es kam die Reihe House of Night auf den Markt. Den ersten Band fand ich damals gut aber die Folgebände wurden für mich bis Band 6 immer besser und besser. Danach ging es ganz gut weiter aber nicht mehr ganz so stark und so ab Band 10 wurde es dann wieder besser. Diese Reihe habe natürlich erst beendet, als Band 12 vor ein paar Jahren erschienen ist aber als ich die Reihe angefangen habe, wurden die Folgebände relativ schnell veröffentlicht.


Mein Fazit ist, dass ich mit 15 Jahren gerne Thriller gelesen habe aber als Twilight veröffentlicht wurde, war ich den Vampiren total verfallen. Ich habe diese Geschichten absolut geliebt und es gab jahrelang nichts anderes für mich.

Natürlich habe ich mir auch Gedanken gemacht, ob mir diese Reihen heute auch noch gefallen könnten und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich Tagebuch eines Vampirs heute noch absolut toll finden würde. House of Night würde dann danach kommen und meine Meinung ist immer noch dieselbe wie damals. Bei Twilight ist es so, dass ich sie damals vergöttert habe aber ich glaube, wenn ich die Bücher heute lesen würde, wäre es nichts mehr für mich. Mittlerweile mag ich auch Vampir-Geschichten nicht mehr ganz so gern, da ich damals so viel davon gelesen habe und die heutigen Geschichten davon nicht mehr überzeugen können.

Was habt ihr den vor 10 Jahren so gelesen? :)

Neuzugänge Februar 2017

Huhu,

der Monat Februar ist ja schon vorbei und ich möchte Euch heute meine Neuzugänge zeigen. Als ich vorhin alle Bücher zusammengesucht habe, war ich doch erstaunt, dass es so viele sind :D. Ich dachte es sind weniger aber ich freue mich über alle Geschichten.

Im Monat Februar sind einige Thriller bei mir eingezogen. Zum einen sind Todesurteil und Todesmärchen von Andreas Gruber in meine Regale eingezogen. Im Februar habe ich Todesfrist gelesen und ich fand es einfach nur grandios (Rezi folgt noch). Deshalb musste ich die Folgebände kaufen.


Im Februar habe ich auch von dem Meister des Horrors ein Buch gelesen und natürlich musste ich mir Nachschub kaufen. Ich freue mich schon so auf die Geschichten!

Daneben sind noch diese drei Thriller eingezogen. Be my Girl hört sich richtig gut an und ich bin gespannt. Bei Die Gerechte habe ich bisher nur positive Meinungen gehört und der Klappentext hört sich auch gut an. Mal sehen, wie es mir gefallen wird. Um Verblendung schleiche ich schon eine Weile herum und dann habe ich es als ME entdeckt und da musste es einfach mitnehmen.


Natürlich sind bei mir auch Jugendbücher eingezogen. Götterfunke hatte ich vorbestellt. Ich find die Thematik total interessant und ich liebe ja Göttergeschichten. Perfekt habe ich bei Medimops bestellt und es ist in einem super Zustand. Ich habe im Februar Flawed gelesen und würde im März gerne die Fortsetzung lesen. Auf das Buch Wir zwei in fremde Galaxien freue ich mich schon und die Fortsetzung Tödlicher Fluch musste einfach einziehen, da ich gerne wissen will, wie es weitergehen wird.


Im Februar habe ich auch Calender Girl (Band 2) gelesen. Die Reihe ist ganz gut aber nicht mein Favorit in diesem Genre. Dennoch möchte ich wissen, wie das Ganze ausgehen wird und hoffe, dass die Bücher besser werden.


Ich habe gemerkt, dass ich Bücher mit historischem Hintergrund gerne lese und da dachte ich mir, ich könnte doch mal einen historischen Roman lesen. Die beiden Schätze habe ich als ME entdeckt und ich hoffe es gefällt mir.


Das ist eine ganze Menge an Büchern aber ich freue mich so auf die Geschichten.


Kennt ihr die Bücher? Wie fandet ihr sie? :) 

Tauschpäckchen

Huhu :)

die liebe Steffi und ich haben mal wieder ein Tauschpaket gegenseitig zugeschickt. Ich war total gespannt was in meinem Paket sein wird und habe es mit großer Freunde ausgepackt. Es war total liebevoll verpackt und dies ist der Inhalt:


Das Paket ist einfach nur der Hammer. Die Badezusätze kann ich gut gebrauchen, da die Arbeit zurzeit echt anstrengend ist. Das Lesezeichen ist wunderschön und ich habe schon lange nach so einem gesucht. Der Funko ist ja mal absolut genial und meine Harry Potter Sammlung wird immer größer! Die Tasche ist der absolute Hammer! Ich habe mich darüber so unglaublich gefreut und sie wird auf jeden Fall einen Ehrenplatz bekommen.

Die beiden Bücher sind absolut perfekt. Von Agent 21 habe ich im Februar Band 3 gelesen und ich finde die Reihe so toll. Und auf den dritten Teil der Raven-Boys-Reihe habe ich mich mega gefreut. Vor allem will ich Band 1 demnächst rereaden, da ich die Reihe jetzt gern in einem Rutsch lesen möchte und bald erscheint ja der finale Band!

Steffi ich danke dir für dieses absolut tolle Paket und ich habe mich mega darüber gefreut! :))))


Wie findet ihr das Paket?


Rezension - Lost in Strange Eyes - Johanna Danninger

© Cover: Dark Diamonds-Verlag
Titel: Lost in Strange Eyes
Autorin: Johanna Danninger
Verlag: Dark Diamonds
Seiten: 540
Ausgabe: E-Book
Preis: 4,99
ISBN: 978-3-646-30017-8
Kaufen:Verlag 




Klappentext/Inhalt:

Die 19-jährige Meyruka wurde ihr ganzes Leben auf einen möglichen Krieg vorbereitet. Niemand ist so kampferprobt, willensstark und unbeugsam wie sie. Als die feindlichen Mächte schließlich ihre Welt übernehmen, ist sie bereit. Zusammen mit den besten Kämpfern baut die junge Rebellin eine Untergrundorganisation auf, die nur ein Ziel verfolgt: ihre Heimat zurückzuerobern. Doch dann kommt alles anders. Meyruka gerät in die Fänge ihrer Feinde – und trifft auf Captain Syn Leroi, den kytharischen Offizier mit den bernsteinfarbenen Augen…
Die Erstausgabe dieses Romans erschien 2015 unter dem Titel »Meyruka. Die goldene Kriegerin« bei Carlsen Impress.
Meine Meinung:

Als ich das erste Mal den Klappentext gelesen habe, wollte ich es sofort lesen. Natürlich hatte ich so meine Erwartungen aber leider kam ich mit einigen Dingen nicht zu Recht.

Meyruka lebt in einer Welt, die sehr gefährlich ist. Der Planet wurde eingenommen. Meyruka möchte dies aber nicht hinnehmen und hat lange für einen bevorstehenden Krieg hart trainiert. Plötzlich gerät sie in die Fängen des Feindes und sie merkt schnell, das nicht immer alles so ist, wie es scheint.

Ich muss leider sagen, dass ich mich sehr schwer getan habe, mich auf die Geschichte einzulassen. Dies lag für mich persönlich an der Komplexität dieser Welt. Ich kam mit den ganzen Begriffen nicht klar und vor allem, wenn man mal einen Tag keine Zeit hatte weiterzulesen, wusste ich schon gar nicht mehr, was jetzt nochmal was ist. Dadurch hatte ich natürlich nicht sonderlich viel Spaß am Lesen. Die Geschichte an sich, fand ich sehr interessant aber dennoch habe ich mich dazu entschlossen, diese Geschichte abzubrechen. Auch wenn ich die Geschichte abgebrochen habe, bitte ich euch, dieser Welt eine Chance zu geben. Außerdem möchte ich an dieser Stelle noch betonen, dass ich wirklich Hochachtung vor der Autorin habe, sich so eine Welt auszudenken. Dies muss mal erst einmal zustande bekommen.

Fazit:

Leider kam ich mit dieser Welt nicht zu Recht und habe das Buch abgebrochen. Dennoch bitte ich Euch diesem Buch eine Chance zu geben. Ich habe unglaublichen Respekt davor, dass die Autorin so eine Welt erschaffen hat und hoffe ihr lest diese Geschichte.

Diesem Buch werde ich keine Wertung geben, da ich es nicht fair finde, das Buch schlecht zu bewerten, nur weil ich mit der Welt nicht klargekommen bin.


Vielen Dank an den Dark Diamonds Verlag für das Rezensionsexemplar!

Rezension - Frostkiller - Jennifer Estep

© Cover: IVI-Verlag
Titel: Mythos Academy VI – Frostkiller
Autorin: Jennifer Estep
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
Band: 6 von 6
Verlag: IVI
Seiten: 432
Ausgabe: Klappenbroschur
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-492-70325-3
Ersterscheinung: 13.10.2014
Kaufen: Verlag Thalia

Frostfluch (Band 2): Rezension
Forstherz (Band 3): Rezension
Frostglut (Band 4): Rezension
Frostnacht (Band 5): Rezension

Klappentext/Inhalt:

Niemand weiß besser als Gwen Frost, wie stark Loki und seine Schnitter des Chaos sind. Sie als Champion der griechischen Göttin Nike soll eine zentrale Rolle bei seiner Vernichtung spielen. Aber niemand weiß auch besser als Gwen Frost, dass sie keine Wunderwaffe ist - nur das komische Gypsymädchen, über das alle heimlich lästern. Zwar hat sie ihre Psychometrie, ihr sprechendes Schwert Vic, ihre Freunde und vor allem den Spartaner Logan Qinn an ihrer Seite, doch Gwen wird von Vorahnungen ereilt, und die verheißen nichts Gutes. Aber für Selbstzweifel bleibt keine Zeit, als einer der ihr wichtigsten Menschen in Lebensgefahr gerät. In Gwen erwacht eine brennende Entschlossenheit - sie ist bereit, alles zu geben. Und wenn es sie das Leben kosten sollte ...

Meine Meinung:

Nachdem mir der fünfte Band so unglaublich gut gefallen hat, habe ich sehr auf das Finale gefreut. Leider wurde ich eines Besseren belehrt.

Die Schnitter stehen kurz davor Loki zu stärken und zu seiner wahren Macht zu verhelfen. Gwen will dies natürlich verhindert und muss dafür so einige Hürden nehmen. Als dann ein geliebter Mensch von Gwen in großer Gefahr schwebt, sieht sie nur noch einen Ausweg. Sie muss sich dem Ganzen stellen egal für welchen Preis. Der letzte und entscheidende Kampf steht bevor. Wie wird es enden? Das müsst ihr selber lesen.

Mit Gwen hatte ich ja immer wieder so meine Probleme mal war es besser, mal schlechter. In diesem Band ist sie mir aber wirklich auf den Zeiger gegangen. Ich habe einige Entscheidungen absolut nicht nachvollziehen können und vor allen hat man mal gesehen, wie wenig vertrauen sie in gewisse Menschen hat. Was sie für die geliebte Person tut, konnte ich nachvollziehen aber dennoch hätte sie die Sache einfach anders angehen sollen. Sie beweist zwar mal wieder großen Mut und trifft am Ende auch eine wichtige Entscheidung aber dennoch hatte ich große Schwierigkeiten mit ihr.

Der Anfang war noch ganz vielversprechend aber die Entwicklung der Geschichte hat mir nicht so ganz zugesagt. Vor allem ist mir Gwen auf die Nerven gegangen. Sie trifft mal wieder Entscheidungen, die ich oftmals nicht nachvollziehen konnte und mir ging es zu viel um sie in dem Band. Es wäre viel schöner gewesen, wenn dies ein gemeinsames Abenteuer gewesen wäre als so wie es war. Am Ende kämpfen zwar alle und wir erfahren noch so einiges über gewisse Artefakte aber trotzdem konnte es mich nicht begeistern. Zudem hat mir das Kampfgeschehen auch nicht sonderlich zugesagt und was dann noch so folgte, fand ich auch etwas merkwürdig. Das Ende war dann gut und hat mir auch gefallen aber ich bin froh, dass ich die Reihe für mich beendet habe.

Fazit:

Nachdem der fünfte Band mich absolut begeistern konnte, hat mich das Finale enttäuscht. Die Handlungen von Gwen konnte ich oftmals nicht nachvollziehen und gewisse Dinge waren mir zu aufgesetzt. Der Kampf hat mir auch nicht sonderlich zugesagt. Ein paar interessante Dinge waren dabei und das Ende ist auch zufriedenstellend aber dennoch bin ich froh, dass ich diese Reihe endlich beendet habe.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 3/5
Gesamtpaket: 3/5

3 von 5 Engeln