Blogtour: 18, planlos und pleite von Bettina Brömme

Huhu,

heute ist schon der letzte Tag unserer Blogtour zu dem Buch >18, pleite und planlos aber immerhin sehen wir gut dabei aus<. Mir hat es so viel Spaß gemacht, dieses Buch (Rezension) zu lesen und ich stelle euch heute Tipps für 18 Jährige vor, die in dem Buch vorkommen und wenn ich dazu selber Erfahrungen gemacht habe, stelle ich diese auch vor. Außerdem geht es heute auch um das Thema Berufswahl, welche die Mädels in dem Buch gerne erlernen möchten und welche Tipps es hierfür gibt :)!

Blogtour


Zum Inhalt und den Charakteren wurden auf den vorherigen Blogs schon einiges erzählt. Deshalb werde ich dazu nicht mehr viel sagen.

In dem Buch geht es um die vier Freundinnen Franzi ,Alwa, Jella und Mai. Sie haben alle so ihre Problem, seit sie 18 sind und wollen andere gerne davor warnen. Außerdem müssen sie ja auch eine Entscheidung treffen bezüglich ihres Berufes und dazu werde ich euch jetzt einiges erzählen.

Wie Eltern einen mit 18 immer noch sehen und wie man gesehen werden will:

In dem Buch kommt dies grandios zum Ausdruck.

Beispiele:

Mutter von Franzi kommt eines abends in ihr Zimmer und meint, du kannst doch jetzt schlafen gehen (es war vielleicht so 21:00 Uhr), da morgen ja Schule ist.

Franzi ist nachts unterwegs beziehungsweise am Feiern und meldet sich nicht bei ihren Eltern. Ihre Eltern rufen sie alle 5 Minuten an, wo sie ist und sie soll sich endlich melden ansonsten müssen sie die Polizei rufen, da ihr Mädchen weg ist.

Frazi reagiert auf diese Dinge natürlich genau so, wie alle reagieren würden. Sie ist wütend und sagt immer wieder sie ist jetzt 18, sie kann machen was sie will und braucht keine Rechenschaft mehr über ihr Handeln abgeben. Sie wird immer noch als kleines Kind gesehen und nicht als 18-jährige.

Man möchte mit 18 natürlich von den Erwachsenen gesehen werden, dass man jetzt genauso ist. Dass man seine eigenen Erfahrungen machen will und eben nicht mehr über alles Rechenschaft schuldig ist. Bei mir war das damals aber recht ähnlich :D. Ich bin eines nachts auch mit einer Freundin unterwegs gewesen und meine Mutter hat auch ständig angerufen und hat total gemeckert. Damals habe ich meine Freundin gebeten, ihr zu sagen uns geht es gut und wir sind eben jetzt mal feiern.

Es ist jetzt kein ultimativer Tipp aber man kann einfach, wenn man mal weggeht nur sagen, ich bin jetzt weg und komme vielleicht erst morgen früh wieder. Bitte keine Anrufe, wenn was ist meldet man sich und geht dann. Dann sind die Eltern anfangs einfach ein wenig beruhigt und man selber hat seine Ruhe! In dem Buch sagt Franzi am besten wird man nicht 18, sondern gleich 80 :D und daran ist irgendwie was dran.

Geld:

Was in diesem Buch auch sehr wichtig ist, ist einfach das Thema Geld. Wir alle brauchen Geld um sein Leben zu finanzieren und es ist nicht immer einfach. Vor allem hat eines der Mädels ein kleines Problem damit. Sie lebt über ihren Möglichkeiten und macht dabei natürlich Schulden. Was natürlich in jungen Jahren nicht gut ist und man dadurch dann einfach pleITe ist. 

Was hier einfach schön wäre, wenn zum einen die Eltern aber auch die Schule bei sowas ein Vorbild wären. Dass man einen Schuldenberater einlädt und über das Thema Geld einfach spricht. Das einem gezeigt wird, wie man am besten wirtschaftet und ich finde dies ist gerade in jungen Jahren sehr wichtig.

Führerschein:

Franzis Eltern wollen unbedingt, dass sie den Führerschein macht. Dafür hat sie auch Ersparnisse und soll diese dafür hernehmen. Sie meinen, damit ist Freiheit und Unabhängigkeit verbunden. Darüber drehen die Mädels auch ein Video, dass die dreistesten Fake-Aussagen von Eltern heißt. Franzi wird dazu regelrecht gezwungen diesen zu machen, nur sie hat eben derzeit einfach andere Pläne.

Hier sieht man in dem Buch auch gut, dass Franzi sich unter Druck gesetzt fühlt und dabei dann das Lügen anfängt. Was natürlich nicht so toll ist und auch eine Entscheidung trifft, die für sie auch einige Konsequenzen haben kann.

Meine Erfahrung war, dass ich mich mit Ende 16 schon angemeldet habe und ich einfach sofort den Schein haben wollte. Das lag natürlich auch daran, dass wir einfach so außerhalb wohnen und der Bus alle 2 Stunden mal gefahren ist und man immer auf ein Auto angewiesen ist auf dem Dorf. Die Eltern haben auf jeden Fall Recht, dass man unabhängiger ist aber dennoch sollte das jeder für sich selbst entscheiden.

Mein Tipp wäre einfach den Eltern klipp und klar zu sagen, ich möchte den Führerschein noch machen aber nicht jetzt. Ich habe derzeit mein Abi, die Berufswahl und vieles mehr im Kopf. Ich kann mich derzeit nicht noch auf den Führerschein konzentrieren.

Berufswahl:

Jetzt kommen wir zu dem wichtigsten Thema und zwar die Berufswahl. Es gibt viele, die wissen schon, was sie später gerne mal machen würden und manche die wissen es leider noch nicht. In dem Buch macht Jella eine Ausbildung beim Bäcker. Sie kann richtig gut Torten backen und verzieren aber leider traut dies ihr Arbeitgeber so gar nicht zu. Sie hat es in der Ausbildung auch nicht einfach und muss immer wieder Hürden nehmen aber sie weiß, was sie will und in was sie gut ist. Dann haben wir noch ihre Schwester, die gerne ein Auslandsjahr machen würde. Davon sind natürlich manche nicht so begeistern und manche total beeindruckt.

Natürlich haben wir dann auch noch Franzi. Sie weiß, dass ihr das Filmen und die ganze Arbeit daran unglaublich Spaß macht und sie dies alles auf der Youtube-Academy lernen kann. Allerdings sind hiermit einige Kosten verbunden und ihre Eltern sind darüber nicht begeistern. Das dreisteste ist, dass ihr Mutter eine Bewerbung für sie abschickt und sie zu einem Vorstellungsgespräch soll, welche sie aber überhaupt nicht machen will.

In dem Buch hat man gesehen, dass manche schon den total Plan haben und manche entwickeln sich dahin und finden heraus, was sie gerne machen und in was sie auch gut sind. Dabei finden sie heraus, welcher Beruf am besten für sie passt und wollen dies natürlich dann auch erlernen. Ich fand es echt heftig, dass die Eltern das gemacht haben und einfach über den Willen von Franzi hinwegsetzen.

Meine Erfahrungen sind einfach, dass ich auf einer Schule war, in dem die Berufswahl extrem gefördert wurde. Wir mussten Praktika wahrnehmen, mussten ins Berufsinformationscenter, hatten einen Betreuer bei der Agentur für Arbeit und mussten uns mit unseren Stärken/Schwächen auseinandersetzen. Wir hatten auch einiges an Bewerbungstrainer und die Schule wollte uns eben Startklar für das Abi oder eben eine Ausbildung machen. Es wäre natürlich toll, wenn dies an allen Schulen so wäre. Wenn dies nicht der Fall ist, sollen die Eltern vielleicht einfach mal sagen, was willst du den mal werden und einfach Unterstützung geben. Genauso, wie die Freunde für einen da sind und einem vielleicht bei der Findungsphase unterstützen können. Man sollte sich einfach früh genug damit auseinandersetzen.

Ich hoffe ihr hattet Spaß bei der Blogtour und konntet euch ein Überblick über die Geschichte machen. Natürlich gibt es jetzt auch noch eine Verlosung!


Verlosung:

Wenn ihr den Text aufmerksam gelesen habt, dann findet ihr ein Buchstabenpaar, dass etwas anders geschrieben ist. Dieses braucht ihr für die Verlosung!

Der Arena Verlag verlost nach der Blogtour 3 x „18, pleite und planlos, aber immerhin sehen wir gut dabei aus“. Wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmen möchtet, sammelt an jedem Tag der Blogtour ein Buchstabenpaar auf dem jeweiligen Blog und setzt es zu einem Lösungswort zusammen. Um im Lostopf zu landen, schickt das Lösungswort bitte an leonie.dittmann@arena-verlag.de Die Gewinner werden automatisch benachrichtigt. Viel Glück!

Viele Grüße

Mella 


Tourplan 
 08.05.  Manjas Buchregal    
09.05.  Listen to Lenny   
 10.05.   Nessis Bücherregal    
 12.05. Lovin Books
13.05. Büchersalat   
 14.05.  Book-Angel   

Rezension - Caraval - Stephanie Garber

Stephanie GarberTitel: Caraval – Es ist nur ein Spiel...
Autorin: Stephanie Garber
Übersetzt von: Diana Bürgel
Band: 1 von ?
Verlag: IVI
Seiten: 400
Ausgabe: Klappenbroschur
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-492-70416-8
Ersterscheinung: 20.03.2017
Kaufen: Verlag


Klappentext/Inhalt:

Tritt ein in das gefährlichste Spiel der Welt!
Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...

Meine Meinung:

Als ich dieses Buch in den Verlagsvorschauen gesehen habe, wollte ich es unbedingt haben. Ich habe mich auf eine magische Geschichte gefasst gemacht und diese habe auch bekommen.

Scarlett schreibt seit vielen Jahren schon an Caraval. Sie aber vor allem ihre Schwester würden gerne an diesem Spiel teilnehmen. Die beiden müssen Zuhause viel durchmachen und eines Tages werden sie eingeladen. Sie sollen an einen Tag an einen bestimmten Ort sein und dann dürfen sie an dem Spiel teilnehmen. Durch viele Hindernisse nehmen sie an dem Spiel teil. Beide haben sich es aber ganz anders vorgestellt und ein Spiel auf Leben und Tod wird gespielt.

Scarlet schreibt schon so lange an Caraval und als sie tatsächlich eine Einladung erhält, ist sie sprachlos. Vor allem kann sie jetzt daran nicht teilnehmen. Es steht so viel in ihrem Leben jetzt bevor. Sie kann den Fängen ihres Vaters entkommen. Auf vielen Umwegen macht sie bei dem Spiel mit. Sie ist immer wieder zurückgeschreckt, denkt viel zu viel über Dinge nach aber dann stellt sie sich den Herausforderungen und findet dabei Dinge heraus, die sie nicht gedacht hätte.

Mir hat das Buch von Anfang an gefallen. Die ganze Atmosphäre war magisch. Die ganze Geschichte ist so außergewöhnlich und diese Welt war absolut fantastisch. Das Abenteuer aber auch was dahintersteckt ist sehr interessant und nervenaufreibend. Eine kleine Kritik habe ich und zwar, dass Scarlet manchmal echt anstrengend fand. Sie hat dieses Abenteuer lange Zeit nicht richtig abgenommen und das fand ich etwas schade.

Fazit:

Es ist eine faszinierende und atemberaubende Geschichte. Es ist ein spannendes Spiel und Scarlet findet dort viel mehr heraus als gedacht. Manchmal war sie etwas anstrengend aber ansonsten war es ein absolut umwerfendes Buch.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Engeln 




Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar und ich bedanke mich ganz herzlichst beim Verlag! 

Themenwoche: LIZA von Caro Line [Tag 4]

Hallo ihr Lieben,

heute ist schon der 4. Tag unserer Themenwoche zu dem Buch LIZA von Caro Line. Bei Kathaflauschi Books könnt ihr einiges über das Buch erfahren. Auf dem Blog PlentyLife wurde die Autorin Caro Line interviewt und bei Libris Poison erfahrt ihr alles zu der Protagonistin Liza :)!



Außerdem könnt ihr auf jeden Blog etwas gewinnen und wenn ihr an Tag 7. ein großes Buchpaket mit einem Amazon-Gutschein gewinnen wollt, dann müsst ihr auf jeden Blog ein Wort findet, dass am Ende einen Satz bildet und damit könnt ihr an dem großen Gewinnspiel teilnehmen! Also passt genau auf, wenn ihr den Text lest, eventuell ist ein Wort anders geschrieben!


Charakter Theo:

Wer den Beitrag über Liza gelesen hat, der weiß vermutlich, wie es ihr erging. In ihrer Trauerphase sind ihre Freunde, wie auch die Familie für sie da. Ein guter Freund von ihr, fragt Theo, ob er ihr nicht helfen kann. Jetzt fragt ihr euch sicher, wie ein Außenstehender helfen kann.

Theo ist
  • Psychologe
  • groß
  • gut gebaut
  • attraktiv
  • Vater
  • geschieden
  • Millionär
  • liebevoll
  • fürsorglich
  • ein Beschützer
  • ein Mensch und macht auch Fehler
Jetzt wird auch schnell klar, wieso er Liza helfen kann. Er ist Psychologe und soll ihr aus dieser schlimmen Zeit heraushelfen. Dies ist natürlich nicht einfach, da Liza anfangs total dicht macht. Theo lässt sich davon aber nicht entmutigen. Er fährt fast täglich zu ihr. Versucht mit ihr zu reden, versucht einen Tagesablauf für sie zu konzipieren. Es gibt natürlich immer wieder Rückschläge aber Theo möchte einfach für sie da sein. Er merkt schnell, dass die Frau für ihn was mehr ist als nur eine Patientin.

Daneben hat er noch ein eigenes Kind und hat mit seiner Ex-Frau nicht gerade das beste Verhältnis. Seine Ex treibt ihn oft in die Verzweiflung und er muss sich mit Dingen auseinandersetzen, die nicht schön sind. Auch er hat in seinem Leben einige Fehler gemacht und diese werden ihm hier immer wieder zum Verhängnis

Als er dann erfährt, was Lizas Mann ihr hinterlassen hat, ist er sprachlos und absolut wütend. Wie kann jemand nur sowas tun und jetzt seine Frau damit alleine lassen. Er will Liza beschützen aber dann kommt alles ganz anderes als gedacht. Er macht sich große Sorgen und wird alles erdenkliche tun, dass Liza nichts passiert. Ob er das schaffen wird und ob die beiden vielleicht sogar mehr füreinander sind, müsst ihr auf jeden Fall selber lesen!

Mich konnte Theo für sich gewinnen. Er ist ein Mann der mitten im Leben steht aber durch seine Vergangenheit immer noch an gewisse Dinge gebunden ist und auch Fehler gemacht hat, die nicht gerade schön sind. Dennoch gibt er für einen Menschen, der ihm viel bedeutet, alles. Er sorgt sich um einen, ist fürsorglich, zuverlässig und ein Fels in der Brandung.

Ich finde man sieht hier mal wieder, dass obwohl vieles ausweglos ist und vielleicht sogar eine Bestie ist, dennoch ins Leben zurückfinden kann!

Zum Gewinnspiel:

Zum einen könnt ihr auf jeden Blog ein eBook von dem Buch Liza gewinnen und an Tag 7 könnt ihr auf dem dortigen Blog einen Amazon-Gutschein und ein kleines Buchpaket gewinnen. Für das Gewinnspiel an Tag 7. müsst ihr auf allen Blogs vorbeischauen und ein Wort suchen und diese dann zu einem Lösungssatz zusammenbauen und müsst diesen dann an Tag 7 auf dem Blog Büchertraum einen Kommentar hinterlassen!

Auf meinem Blog könnt ihr jetzt auch noch ein eBook von Liza gewinnen.

Ich würde gerne von euch wissen, welchen Eindruck ihr von Theo habt :)!

Das Gewinnspiel wird bis 14.05.2017, 24:00 Uhr gehen! Das Gewinnspiel steht in Kooperation mit dem Verlag und euch wird auch vom Verlag, dass eBook übermittlt.

Ansonsten, wenn ihr unter 18 Jahre seit, brauche ich im Gewinnfall eine Einverständniserklärung eurer Eltern. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.

Schaut unbedingt die nächsten Tage auf diesen Blogs vorbei:

Tag 5: 
Tag 6:
Tag 7:


Viele Grüße

Mella 

Rezension - Spiegel des Bösen - Björn Springorum

Björn Springorum
© Cover: Thienemann-Verlag
Titel: Spiegel des Bösen
Autor: Björn Springorum
Band: Einzelband
Verlag:
Seiten: 384
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-522-20230-5
Ersterscheinung: 16.02.2017
Kaufen: Verlag


Klappentext/Inhalt:

Ein Grandhotel, in dem das Grauen herrscht, ein Zimmermädchen, das auf Rache schwört, drei Berghexen, die auf Seelen lauern, und eine Liebesgeschichte, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist ...

Ein ungewöhnlicher, fesselnder Phantastikroman: Gänsehaut pur!
Meine Meinung:

Bei diesem Buch habe ich mich auf eine gruselige und abenteuerliche Geschichte gefasst gemacht und diese habe ich auch bekommen.

Sophie soll mit ihren Eltern verreisen. Sie soll in ein Hotel reisen, dass lange geschlossen war. Als sie dort ankommen, sieht sie etwas sehr merkwürdiges. In der Nacht wacht sie plötzlich auf und alles sieht sehr komisch aus. Auf einmal sind da Türen, die zuvor gar nicht da sind und andere Merkwürdigkeiten passieren.

Sophie hat so gar keine Lust auf dieses lange Wochenende. Als sie dann auch noch Sachen sieht, die gar nicht da sind, zweifelt sie an sich selbst. Doch plötzlich findet sie sich ganz wo anders. Dabei lernt sie unter anderem Max kennen. Sie wollen aus dieser Situation endlich ausbrechen und gehen große Risiken ein. Viele Dinge sind sehr gefährlich und sie finden Dinge heraus, die unfassbar sind. Sophie ist verzweifelt aber sie geht mit viel Mut an die Sache. Dabei lernt sie auch was Liebe ist und was Verlust bedeutet.

Von der ersten Seite an, war die Geschichte spannend. Wir erleben hier eine unglaublich gruselige aber auch spannende, nervenaufreibende und geniale Geschichte. Sie konnte mich von Anfang an absolut abholen. Die Charaktere und die ganze Atmosphäre war atemberaubend und großartig ausgearbeitet. Dieses Buch werde ich noch in langer Erinnerung behalten.

Fazit:

Die Geschichte konnte mich von Anfang an packen und abholen. Die Geschichte ist gruselig, nervenaufreibend, spannend und so vieles mehr. Die ganze Zeit in dem Buch wurde genau auf den Punkt beschrieben und die Charaktere waren toll ausgearbeitet. Ich kann euch diese Geschichte nur empfehlen!

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 5/5
Schreibstil: 5/5
Gesamtpaket: 5/5

5 von 5 Engeln




Dieses Buch habe ich bei der Leserunde bei Lovelybooks gewonnen. Vielen Dank und auch vielen Dank an den Verlag! 

Rezension - 18, pleite und planlos - Bettina Brömme

Betinna BrömmeTitel: 18, pleite und planlos aber immerhin sehen wir gut dabei aus
Autorin: Bettina Brömme
Verlag: Arena
Seiten: 312
Ausgabe: Klappenbroschur
Preis: 12,99
ISBN: 978-3-401-60292-9
Kaufen: Verlag



Klappentext/Inhalt:
 
Franzi und ihre Mädels sind endlich 18! Aber irgendwie hatten sie sich das Erwachsensein anders vorgestellt. Die Liebe ist immer noch eingroßes Rätsel, die Zukunft ein schwarzes Loch und für alles soll man plötzlich selbst Verantwortung übernehmen. Auf YouTube wollen sie Jüngere „vorwarnen“, dass 18 werden nicht so cool ist, wie man denkt. Vor allem Franzi ist voll in ihrem Element, als der Channel wächst und wächst. Doch dann überschatten die Probleme der analogen Welt den Spaß an den Videos und Franzi muss sich entscheiden, was sie will …

Meine Meinung:

 
Der Klappentext hört sich nach einer humorvollen, witzigen aber auch nachdenklichen Geschichte an und diese habe ich auch bekommen.
Franzi und ihre Freundinnen sind 18 oder werden gerade 18. Jede von ihnen hat seine eigenen Probleme. Fast alle sind im Abistress oder haben mit ihrer Ausbildung zu kämpfen. Außerdem ist da die große Zahl 18 und endlich, kann ich das Leben führen, was man schon immer führen will. Sie merken aber schnell, dass mit 18 eigentlich noch gar nicht auf das „echte Leben“ vorbereitet ist und vieles erdenklich schwerer ist als gedacht. Deshalb kommen sie auf die Idee einen Youtube-Kanal zu eröffnen um alle 18-jährige davon zu warnen, dass es gar nicht mal so cool ist und man damit viel Verantwortung übernehmen muss.

Franzi ist 18 und ist davon gar nicht mehr so begeistert, wie anfangs gedacht. Sie steht kurz vor den Abiturprüfungen und davor muss sie sich ja noch entscheiden, welchen Beruf sie erlernen will oder doch lieber studieren? Dann kommt noch der ganz normale Wahnsinn dazu. Ihre Eltern setzen sie mit gewissen Dingen unter Druck, bei ihren Freundinnen läuft nicht alles rund und dann gibt es da auch noch Henry. Wie soll sie das ganze nur bewerkstelligen. Als sie den Youtube-Kanal gründet, ist sie Feuer und Flamme. Sie merkt, was ihr dabei Spaß macht und findet heraus, was sie nicht gerne machen würde.

Schon die ersten Seiten konnten mich in den Bann ziehen. Es ist eine humorvolle, witzige aber auch nachdenkliche Geschichte. Vor allem haben alle irgendwelche Probleme mit dem Achtzehnsein und damit haben sie nicht gerechnet. Mich konnte Franzi durch ihre ganze Art absolut überzeugen. Sie hat so viel Charme, versucht ihren Weg zu gehen und bekommt immer wieder Steine in den Weg gelegt. Davon lässt sie sich aber nicht unterkriegen. Außerdem ist sie absolut hilfsbereit und immer für alle da. So eine Freundin wünscht man sich. Die Geschichte hat einen schönen Verlauf und in einigen Dingen, habe ich mich selber wiedererkannt, wie es damals war, als ich 18 wurde. Dieses Buch entspricht absolut der Realität und deshalb konnte es mich auch so begeistern. Das einzige was für mich etwas schwierig zu lesen war, waren die Drehbücher für den Youtube-Kanal. Ich bin mit der Art nicht ganz warm geworden aber ansonsten konnte mich die Geschichte mitreißen.

Fazit:
 
Es ist eine tolle Geschichte über das Erwachsenwerden und deren Hindernissen. Es ist eben nicht immer alles so einfach, wie man das denkt und man bekommt einfach eine ganz andere Verantwortung für sich selbst.

Bewertung:
 
Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5
 
4,5 von 5 Engeln





Andere Meinungen: 

Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar und ich bedanke mich ganz herzlichst beim Verlag!