Neuzugang: Mind Control - Stephen King [KingDay]

Huhu meine Lieben,

bei mir ist endlich das neue Buch von Stephen King eingezogen *.*. Ich finde das Cover einfach wunderschön und ich finde die Trilogie sieht richtig toll aus *.*



Ich werde das Buch auf jeden Fall hören, da David Nathan die Bücher von ihm so genial vertont und ich hab mir natürlich auch das Hörbuch gekauft.

Leider habe ich es noch nicht angefangen, da ich noch 36 Minuten bei meinem aktuellen Hörbuch habe aber danach werde ich mit diesem Buch/Hörbuch durchstarten und ich bin so mega gespannt, was sich der Meister des Horros hier einfallen lassen hat :)


Habt ihr es schon gelesen? Wie fandet ihr es? :))

5 SuB-Leichen

Huhu ihr Lieben,

ich denke viele werden es kennen, es gibt Bücher die man schon viel zu lange auf den SuB hat und irgendwie immer noch nicht die Lust verspürt diese zu lesen.

Mir geht es zurzeit mit diesen fünf Büchern so und ich weiß nicht wieso aber ich kann mich nicht durchringen sie endlich zu lesen.

Vielleicht könnt ihr mir ja dabei helfen, dass ich endlich motiviert bin sie zu lesen :)


Klappentext:

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.


Warum ist es noch ungelesen:
Dieses Buch liegt jetzt schon so lange auf meinem SuB und ich hab es immer noch nicht gelesen. Der Film ist ja zurzeit in den Kinos und ich will den Film auch echt gerne sehen aber ich will erst das Buch lesen. Die Geschichte klingt ja schon interessant aber irgendwie ich kann mich nicht aufraffen es endlich zu lesen. Könnt ihr mir helfen?

Klappentext:

Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?


Warum ist es noch ungelesen:
Auch dieses Buch habe ich schon lange auf den SuB. Ich habe schon so viele Meinungen gelesen. Viele finden es toll aber auch einige finden es total schlecht. Ich konnte mich auch hier noch nicht aufraffen es endlich zu lesen. :(

Klappentext:

Eine Metropole am Rande der Zeit

Faun ist ein Jäger des Zwielichts, wild und verstörend schön. Seine Beute sind die Echos, geheimnisvolle Wesen, die nachts aus den Flüssen steigen. Als Faun angeheuert wird, die Metropole am Rande der Zeit von den Echos zu befreien, begegnet er Jade, dem Mädchen mit den flussgrünen Augen. Eine gefährliche Liebe beginnt, die für Jade den Tod bedeuten kann. Denn Faun hat Jades wahre Natur erkannt, von der sie selbst nichts weiß: Sie ist aus der Verbindung zwischen einem Menschen und einem Echo hervorgegangen, in ihren Adern fließt das Blut der geheimnisvollen Wesen. Als Jade ihr Erbe erkennt und darum kämpft, die Echos zu retten, muss sich Faun entscheiden: zwischen seiner Liebe zu Jade und seinem Verlangen, sie zu töten …

Warum ist es noch ungelesen:
Ich muss gestehen, dass ich noch mehr Bücher von der Autorin auf dem SuB habe und ich habe noch keines gelesen. Das Buch hört sich auch gut an aber immer greife ich zu anderen Fantasy-Büchern. :(

Klappentext:

Magie macht ihn stark, Liebe verletzlich

Seit sie denken kann, ist Lucinda Moreira auf der Flucht vor Joaquín de Alvaro, denn sie ist eine „Blutbraut", und nur sie kann den mächtigen Magier davor bewahren, zum Nosferatu zu werden. Dazu aber müsste sie ihm ihr Blut geben und sich auf ewig an den Mann binden, der für sie die Verkörperung alles Bösen scheint. 

Warum ist es noch ungelesen:
Zu diesem Buch habe ich schon so viele gute Meinungen gelesen aber dennoch liegt es noch auf meinem SuB. Ich verstehe es nicht aber auch hierauf habe ich derzeit einfach keine Lust.

Klappentext:

Kyria hat im Überwachungsstaat New Europe eine vielversprechende Zukunft vor sich. Doch als sie erfährt, dass die tödliche Krankheit, die schon seit ihrer Kindheit in ihr schlummert, auszubrechen droht, hat sie nur noch einen Wunsch: die ihr verbleibende Zeit in Freiheit zu verbringen. Gemeinsam mit dem Draufgänger Reb flieht sie in die unabhängigen Reservate, aber das System ist ihnen dicht auf den Fersen. Wird es Kyria und Reb dennoch gelingen, ihren Traum zu verwirklichen?

Warum ist es noch ungelesen:
Dieses Buch habe ich echt schon lange und ich habe leider schon so viele schlechte Meinungen gehört, sodass ich absolut keine Lust verspüre dieses Buch zu lesen. Es soll ja glaube ich eine Dystopie sein und ich hätte darauf auch echt Lust mal wieder eine zu lesen aber leider habe ich keine Ambitionen dieses Buch zur Hand zu nehmen.

Kennt ihr die Bücher? Wie fandet ihr sie und vor allem könnt ihr sie mir vielleicht schmackhaft machen? :)


Rezension - Totenkünstler - Chris Carter

© Cover: Ullstein-Verlag
Titel: Totenkünstler
Autor: Chris Carter
Übersetzt von: Sybille Uplegger
Band: 4 von ?
Verlag: Ullstein
Seiten: 464
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 9783548285399
Ersterscheinung: 08.03.2013
Kaufen: Verlag Thalia

Der Kruzifix-Killer (Band 1): Rezension
Der Vollstrecker (Band 2): Rezension
Der Knochenbrecher (Band 3): Rezension
Die Angst geht um beim Los Angeles Police Department. Wer von ihnen wird das nächste Opfer? Ein brutaler Mörder tötet Polizisten und formt aus ihren Körpern abscheuliche Figuren. Er versteht sich als Künstler. Und genau da setzen Profiler Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia mit ihren Ermittlungen an. Hunter weiß, wie Mörder denken. Und das könnte sein Todesurteil sein.
Nach Band 03 habe ich eine kleine Pause von Chris Carter gebraucht aber nach vier Wochen hatte ich so Lust Band 04 zu lesen. Natürlich hatte ich so meine Erwartungen und diese wurden auch erfüllt.

Hunter und Garcia werden mal wieder zu einem sehr grausamen Mord gerufen. Die beiden dachten, sie haben schon alles gesehen aber dies ist einfach nur grausam. Nicht nur, dass der Mord absolut brutal ist, nein er hinterlässt auch noch grausame Figuren. Natürlich nehmen sie sofort die Ermittlungen auf und können sich auf vieles absolut keinen Reim machen. Außerdem wird ihnen auch noch eine Person zugewiesen, die ihnen helfen soll, bestimmte Dinge aufzuklären. Sie machen sich gerade an die Arbeit und versuchen einiges herauszufinden, als schon der zweite Mord passiert und dieser noch grausamer ist als der davor.

Hunter und Garcia sind von diesem Fall absolut überwältigt. Beide können absolut nicht fassen, wie ein Mensch dazu in der Lage ist. Die Figuren geben große Rätsel auf und keinem will so richtig eine Logik dahinter erkennen. Außerdem setzen ihnen die Staatsanwaltschaft, der Bürgermeister und viele mehr unter großem Druck.

Was soll ich sagen, ich bin von diesem Buch absolut begeistert. Die Morde sind wirklich krass und es fließt auch viel Blut aber dennoch hat es mir gefallen. Die Figuren sind wirklich interessant und die ganzen Theorien dahinter auch. Hunter und Garcia sind einfach ein unschlagbares Ermittler-Team und ich liebe einfach ihren Charm, ihre Ermittlungen usw. Die Aufklärung fand ich absolut gelungen und total interessant. Ich hätte absolut nicht vermutet, wer es am Ende war und das Buch konnte mich immer wieder überraschen.

Eine kleine Sache stört mich an dem Buch aber das hat jetzt nichts mit der Geschichte zu tun, sondern mit dem Klappentext. Im Klappentext steht, das Polizisten ermordet werden und ich finde, dies ist wirklich unglücklich gewählt. Wer das Buch kennt, weiß vermutlich auf was ich hinaus will und ich finde da hätte der Verlag sich einfach anders ausdrücken sollen, weil man eine gewisse Erwartung hat und dann kommt es doch anders.
Der vierte Band konnte mich wieder absolut begeistern. Ich finde es toll, dass wir immer wieder Einblicke erhalten, wie es den Opfern ergeht und die Ermittlungsarbeit ist einfach grandios.

Der Klappentext ist für mich absolut unglücklich gewählt und verwirrt einen am Anfang doch ein wenig.
Cover: 5/5
Klappentext: 1,5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Engeln 

Rezension - Amani - Rebellin des Sandes - Alwyn Hamilton

© Cover: cbt-Verlag
Titel: Amani – Rebellin des Sandes
Autorin: Alwyn Hamilton
Übersetzt von: Urusla Höfker
Band: 1 von ?
Verlag: cbt
Seiten: 352
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-570-16436-5
Ersterscheinung: 22.08.2016
Kaufen: Verlag Thalia

 Die 16-jährige Scharfschützin Amani will nichts mehr, als Dustwalk, einem Kaff mitten in der Wüste, den Rücken zu kehren. Bei einem Schießwettbewerb, der Amani die Freiheit bringen soll, kreuzt Jin ihren Weg: ein faszinierender Fremder, der von den Schergen des Sultans verfolgt wird. Jin soll zu den Rebellen gehören, die den abtrünnigen Prinzen Ahmed unterstützen. Amani und Jin werden Reisegefährten wider Willen und kämpfen bald ums Überleben – gegen magische Djinn, gegen die Soldaten des Sultans und eine mysteriöse, tödliche Waffe. Unversehens steckt Amani mitten in einer Rebellion, die das Schicksal ihres Landes entscheiden könnte und ihre Gefühle für Jin offenbart …
Hiermit bedanke ich mich beim Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Als ich die Verlagsvorschauen gesehen habe, ist mir dieses Buch sofort aufgefallen, nicht nur durch das Cover, sondern auch durch den Klappentext. Ich habe mich auf ein spannendes Abenteuer gefasst gemacht und dieses habe ich auch bekommen.

Amani lebt in einem kleinen Dorf, in dem sich alle kennen. Dies ist natürlich nicht immer ganz einfach und vor allem will Amani dort einfach raus. Sie will sich nicht den Gesetzen dort stellen und das tun, was die Erwachsenen von ihr wollen. Eines abends macht sie sich auf den Weg in eine Arena. Dort könnte ihr großes Los kommen um endlich zu verschwinden. Dann kommt alles ganz anders und sie lernt einen mysteriösen Fremden kennen. Danach überschlagen sich die Ereignisse und Amani muss fliehen. Natürlich ist der Fremde auch mit dabei und ein spannendes Abenteuer kann beginnen.

Amani hat da Leben in dem Dort so satt. Sie ist dort absolut unzufrieden und will gewisse Dinge nicht tun, die sie eigentlich machen müsste. Sie träumt schon seit langem endlich da raus zu kommen und in die Stadt zu gehen aber dies ist nicht so einfach. Sie möchte aber ihre Träume verwirklichen und macht sich daher auf in diese Arena. Sie hat natürlich ein wenig Angst, dass es am Ende nicht klappt aber sie versucht nie die Hoffnung aufzugeben. Als dann alles ganz anders kommt, kann Amani es nicht fassen aber immerhin kommt sie ihrem Wunsch etwas näher. Was mich absolut an Amani faszinierend hat ist, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt, sie sich den Herausforderungen stellt, keine Gefahr für sie zu groß ist und sie einfach ein richtiges taffes Mädchen ist.

Als ich die ersten Seiten schon gelesen habe, habe ich schnell gemerkt, dass sich der Schreibstil absolut schnell und gut lesen lässt. Die Autorin hat einem die Welt wirklich toll erklärt und ich konnte mir alles vorstellen. Außerdem haben wir einfach eine umwerfende Protagonistin mit Amani. Sie ist ein so taffes Mädchen, scheut keine Herausforderungen und nimmt jedes Abenteuer an. Die Nebencharaktere und die Fantsay-Elemente konnten mich absolut mitreißen. Das einzige, ich kann Jin immer noch nicht so ganz greifen. Mir fehlt bei ihm noch so ein kleines bisschen mehr an Emotionen. Das Ende ist in Ordnung aber ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
Die Autorin hat mit diesem Buch einen tollen Auftakt geschaffen. Amani ist mal eine ganz andere Protagonistin. Sie ist streitlustig, taff, nimmt jede Herausforderung an und nimmt kein Blatt vor den Mund. Außerdem hat mich dieses Abenteuer sowie die Fantasy-Elemente absolut begeistern können. Die anderen Charaktere fand ich auch gut, nur bei Jin fehlt mir persönlich noch etwas und ich hoffe, dass er mich im Folgeband noch mehr überzeugen kann.
Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Engeln 

Buchvorsatz: Bücher mit mehr als 500 Seiten lesen

Huhu ihr Lieben,

ich denke ihr kennt das alle. Am Anfang jedes Jahres nimmt sich doch jeder Bücherjunkie sich Vorsätze vor, dass er seinen SuB verkleinern will, weniger Neuzugänge haben möchte, mehr Reihen beenden will usw. usw. :D. Ich denke die Liste ist bei vielen noch etwas länger.

Ich habe mir auch einige Vorsätze genommen. Einer meiner Vorsätze ist,

  • jeden Monat mindestens 1 Buch lesen, dass mehr als 500 Seiten hat.

Ich habe letztes Jahr doch öfter mal eher zu dünneren Büchern gegriffen. Meist so 300-400 Seiten aber kaum zu 500 Seiten oder mehr und natürlich habe ich einige dicke Bücher auf dem SuB. Ich wollte dieses Jahr unbedingt auch diese dicken Bücher lesen und vom SuB befreien und ich bin gerade mein (kleines/großes) schlaues Buch durchgegangen und habe festgestellt, dass ich jeden Monat mindestens 1 Buch davon gelesen habe (außer August aber das liegt daran, dass ich kein Buch ausgelesen habe aufgrund der Arbeit).

Ich dachte mal ich zeig Euch mal meine Bucheintragungen und die dazu gehörigen Bücher :))!

Januar:

Im Januar habe ich gleich drei dicke Bücher vom SuB befreit und das ist natürlich wirklich toll.


  • Endgame
  • Wie Sterne so golden
  • Nacht ohne Sterne (leider finde ich es gerade nicht :D, ich glaub ich hab es vertauscht aber ich bin mir gerade echt nicht sicher)
Ich muss sagen Endgame und Wie Sterne so golden haben sich super schnell lesen lassen und ich war in einem Rutsch fertig. Nacht ohne Sterne hat sich für mich sehr gezogen und das fand ich ein wenig schade.

Februar:


  • Wie Schnee so weiß
  • Mr. Mercedes

Im Februar habe ich eines meiner dicksten Bücher gelesen und zwar So Schnee wie weiß. Ich musste einfach wissen wie das Ganze enden wird und ich hab zwar den kompletten Monat gebraucht aber ich war total stolz als ich es geschafft hatte :). Außerdem habe ich noch Mr. Mercedes gelesen/gehört und das habe ich in wenigen Tagen verschlungen.

März:

  • Clockwork Angel
  • Furchtlose Liebe
  • Stay with me

Auch im März habe ich gleich drei dicke Bücher geschafft. Zum einen habe ich Clockwork Angel gelesen und das wurde ja auch endlich mal Zeit. Die Geschichte ist echt gut und es ist echt eine Schande, dass ich es solange auf dem SuB gehabt hab. Außerdem habe ich endlich Furchtlose Liebe gelesen. Da hatte ich gewartet bis Band 3 erschienen ist und leider war der zweite Band nicht ganz so meins und es hat sich doch ganz schön gezogen. Stay with me hat sich auch wieder gut lesen lassen.

April:


  • Clockwork Prince
  • Helden des Olymp
  • Finderlohn
  • Clockwork Princess

Im April habe ich gleich 4 dicke Bücher gelesen *.*. Dadurch war der Lesemonat vielleicht nicht ganz so gut wie bisher. Zum einen habe ich beide Clockwork Bücher gelesen und ich bin echt froh, dass ich sie endlich ausgelesen habe. Es ist ein tolle Trilogie. Nachdem ich Percy Jackson ausgelesen habe, musste ich natürlich Helden des Olymp anfangen und ich mag es echt gerne. Nach Mr. Mercedes war klar, dass ich Finderlohn lesen/hören muss. Es hatte doch einige Längen aber dennoch war es ganz gut.

Mai:


Im Mai habe ich nur Plötzlich Prinz mit mehr als 500 Seiten gelesen aber dass ist ja auch mal ok. Ich muss sagen, dass ich dieses Buch absolut vergöttere und liebe  *.*!!!! Diese Geschichte ist einfach grandios!

Juni:


Im Juni habe ich auch nur eins gelesen aber dafür einen Thriller. Post Mortem habe ich eher zufällig in der Buchhandlung entdeckt und dachte, dass hört sich ja gut an und ich war wirklich positiv überrascht.

Juli.


Auch im Juli habe ich nur ein dickes Buch gelesen und dieses habe ich auch bei einer Leserunde gelesen. Aber ich habe meinen Vorsatz erfüllt und das freut mich natürlich total. Das Buch war ganz gut. Es hatte wieder einige Stellen, die ich nicht so gut fand aber es ist dennoch eine interessante Buchreihe.


Wie oben schon erwähnt habe ich im August kein Buch beendet. Das lag daran, dass ich einfach so viel gearbeitet habe und ich abends oft so platt war, dass ich einfach nichts mehr lesen konnte. Ich hab im August aber Helden des Olymp 02 und die Zeitagentin angefangen zu lesen, das sind beide Bücher mit mehr als 500 Seiten aber ich hab sie leider nicht zu Ende gelesen. Dafür zählen sie ja in den September und das ist ja auch schon mal gut :))

Wie sieht es mit Euren Vorsätzen aus? Haben welche geklappt und wenn ja, welche? :))

Meine gehörten Bücher von Stephen King + Fazit des Sprechers David Nathan [KingDay]

Huhu meine Lieben,

schon wieder hat eine neue Woche begonnen und der Wochenstart ist ja ganz Stephen King gewidmet.

Ich habe ja diesen Autor Anfang des Jahres für mich entdeckt und ich bin so begeistert von seinen Geschichten. Nicht nur das ich seine Bücher gelesen habe, sondern ich höre die Bücher auch richtig gerne. Deshalb stelle ich euch heute mal drei Bücher vor, die ich teilweise gehört und gelesen habe. Natürlich gehe ich dabei auf den Sprecher usw. ein :)


Mr. Mercedes:

Mr. Mercedes war mein erster Stephen King. Ich habe viele Bücher angesehen und dachte ich starte mit diesem, weil es etwas harmloser angehört hat und weil es ein neues Buch war. Ich muss für mich sagen, dass es das perfekte Buch gewesen ist mit dem Autor anzufangen. Ich finde Mr. Mercedes hat mehr so Krimi-Elemente mit drin und die haben mir unglaublich gut gefallen.


Als ich das Buch angefangen habe zu lesen, war ich total fasziniert von dem Schreibstil und vor allem von dieser Spannung in dem Buch. Der Prolog war schon nervenaufreibend für mich und ich hab es verschlungen. Als ich dann keine Zeit hatte das Buch weiterzulesen, war ich etwas frustriert und habe gedacht wieso suchst du nicht nach dem Hörbuch. Ich war dann im Thalia und hab es sofort entdeckt und gesehen, dass es zum einen ungekürzt ist (was mir sehr wichtig ist bei Hörbüchern) und zum anderen von David Nathan gesprochen ist. David Nathan ist beispielsweise die Synchronstimme von Jonny Depp und ich liebe es ja, wie er ihn vertont. Deshalb dachte ich, das Hörbuch kann nur klasse werden und was soll ich sagen, ich bin absolut begeistert.

David Nathan ist für mich einer der besten Stimmen in Deutschland. Zum einen passt er super zu denn Büchern von Stephen King und er kann so viele verschiedene Facetten. Wenn jemand im Buch gerade laut wird, dann wird er auch laut, wenn jemand leise spricht im Buch, dann spricht auch David Nathan leise. Egal, was die Leute machen, welche Gefühlsregungen sie zeigen, er vertont es einfach so unglaublich gut. Außerdem gibt er jeder Figur im Buch eine eigene Stimme und das finde ich so toll aber auch sehr wichtig. Dadurch weiß man einfach immer, welche Person gerade spricht und findet sich auch viel leichter zu Recht. Ich bin absolut begeistert und deshalb habe ich natürlich noch weitere Bücher von Stephen King gehört.

Finderlohn und Joyland:


Zum einen habe ich noch Finderlohn und Joyland gehört . Beide Bücher hat er großartig gesprochen. Aber leider gab es in beiden Büchern einige lange Stellen und die konnte auch David Nathan jetzt nicht spannender gestalten aber rundherum hat er es großartig gesprochen.



Ich freue mich auf weitere Hörbücher von Stephen King, da fast alle von David Nathan gesprochen sind und ich ihn so unglaublich genial finde! Wer David Nathan noch nicht gehört hatte, sollte dies schnellstmöglich nachholen! :))))


Kennt ihr David Nathan als Sprecher? Wie findet ihr ihn? :)



Geburtstags-Neuzugänge :)

Huhu ihr Lieben,

ich hatte ja am 05.09. Geburtstag und habe natürlich einige buchige Geschenke erhalten und diese wollte ich euch doch gerne zeigen. :)

Von meinen Eltern habe ich diese tollen Bücher bekommen *.*. Kann es immer noch nicht fassen.







Außerdem hat die liebe Steffi mir ein wirklich schönes Paket geschickt und diese Dinge waren darin enthalten *.*



Ich bedanke mich von Herzen, dass ihr mir diese wunderbaren Geschenke gemacht habt :)



Eure Mella